Marcus Oberstedt

<<    #096 von 999 Gesichtern    >>
Marcus Oberstedt

Mit Marcus Oberstedt ist mir gestern ein weiterer Wunschkandidat vor die Linse geraten. Sein Gesicht ist aus der Region nicht mehr wegzudenken, spätestens seit der seinerzeit 34-Jährige bei der Landratswahl 2013 mit überaus respektablen 33.7 % die zweitmeisten Stimmen holte. Marcus ist für die CDU seit 2006 im Stadtrat von Osterholz-Scharmbeck und seit 2011 im Kreistag des Landkreises, bei der Kommunalwahl am 11. September kandidiert er wieder für beide Gremien.
„Marcus Oberstedt“ weiterlesen

Michael Rolf-Pissarczyk

<<    #095 von 999 Gesichtern    >>
Michael Rolf-Pissarczyk

Gestern war auch die CDU mit einem Wahlkampf-Stand auf dem Scharmbecker Markt vertreten. Was mir erstens zu einem Stück Butterkuchen und zweitens zu zwei Porträts langgehegter Wunschkandidaten für meine 999 Gesichter verhalf. Zunächst einmal von Michael Rolf-Pissarczyk, der dem Stadtrat von Osterholz-Scharmbeck seit 20 Jahren angehört und Vorsitzender der CDU-Fraktion ist. Er kandidiert bei der Kommunalwahl am 11. September auf Platz 1 der CDU-Liste für den Wahlbereich 1 wieder für den Stadtrat.
„Michael Rolf-Pissarczyk“ weiterlesen

Axel Holst

<<    #094 von 999 Gesichtern    >>
Axel Holst

Vor fast drei Jahren habe ich ja hier schon mal über den besten Schwiegervater geschrieben, den ich je hatte. Endlich ist mir auch ein Bild dazu gelungen und ich freue mich sehr Axel Holst hier bei den 999 Gesichtern zeigen zu dürfen.

In diesen drei Jahren ist bei ihm auch einiges passiert, was für uns in Osterholz-Scharmbeck nicht ganz belanglos ist. Es hatte sie ja 2013 nach mehr als zehn Jahren in OHZ in die Fremde gezogen, in ein schmuckes kleines Touristenstädtchen am Rand des Harzes. Und, was soll ich schreiben, nach gar nicht allzu langer Zeit überwogen dann doch die Vorzüge der „Gartenstadt am Teufelsmoor“. Es ist schön, euch wieder hier zu haben, Axel!

Abdelhafid Catruat

<<    #093 von 999 Gesichtern    >>
Abdelhafid Catruat

Bereits im vergangenen Jahr traf ich Abdelhafid Catruat beim Familienfest in der Drosselstraße, genauso wie in diesem Jahr auf der Marktweide. Er führte durch das Programm, rappte, spielte Schlagzeug und hielt Akteure und Gäste stets bei guter Laune. Abdelhafid arbeitet bei der städtischen Jugendarbeit im Jugendhaus Pumpelberg, das diese Feste in Kooperation mit Quartiers-Bewohnern, der Polizei und Schulen aus Osterholz-Scharmbeck jetzt zum 6. Mal veranstaltet hat.

Wilfried Grieme, bis 2015 Leiter des Polizeikommissariats Osterholz und einer der Motoren des beispielhaften Integrationsprojektes rund um das Quartier Drosselstraße, bezeichnete Abdelhafids Einstellung am Jugendhaus rückblickend mal als „Volltreffer“, er verfüge über einen guten Draht zu den Jugendlichen. Kann ich gut nachvollziehen, und dieser gute Draht kommt wohl nicht von ungefähr: in seiner langjährigen Heimat Bremen-Tenever engagiert sich Abdelhafid seit vielen Jahren, derzeit u. a. als Koordinator der Interkulturellen Gartengemeinschaft Tenever.

Klaus Sass

<<    #092 von 999 Gesichtern    >>
Klaus Sass

Auch Klaus Sass war am vergangenen Samstag auf dem Marktplatz in Osterholz-Scharmbeck in Sachen Wahllkampf unterwegs. Der langjährige Ratsherr und stellvertretende Bürgermeister der Stadt Osterholz-Scharmbeck ist Spitzenkandidat der SPD im Wahlbereich 1 und ungemein populär. Bei den letzten Stadtratswahlen 2011 erzielte er mit 2370 Stimmen mit Abstand die meisten, mehr als doppelt soviel wie der Zweitplatzierte. Und man muss nicht lange grübeln, woran das liegt. Ganz anders, als sich vielleicht viele einen Oberinspektor der Wasserbehörde beim Landkreis Osterholz vorstellen, kommt er in Windeseile mit Jedermann und Jederfrau ins Gespräch … und bleibt das auch, auf Augenhöhe.
„Klaus Sass“ weiterlesen

Yunes Emir

<<    #091 von 999 Gesichtern    >>
Yunes Emir

Guter Tag für die 999 Gesichter vorgestern. Am Vormittag Kommunalwahlkampf auf dem Scharmbecker Markt und nachmittags das Familienfest auf der Marktweide, da hatte ich mir einige interessante Begegnungen und Porträts versprochen. Und genau so kam es. Einer der ersten, dem ich mit der Kamera auf die Nerven gehen konnte der sich meinem Anliegen nicht verschloss, war Yunes. Yunes Emir kandidiert bei der Kommunalwahl am 11. September für den Stadtrat in Osterholz-Scharmbeck und den Osterholzer Kreistag. Für die SPD, wie es sich für einen Juso gehört.

Leute wie Yunes machen mir Mut. Erstens, was die „Politikverdrossenheit“ der Jugend angeht. Er nämlich zog in einer 3er-Gruppe Jusos werbend über den Marktplatz, die zusammen mal knapp so alt sind wie ich alleine. Und zweitens, was die Undurchlässigkeit unserer Sozialsysteme betrifft. Wie Yunes nämlich auf seiner Webseite beschreibt, ist aus dem einstigen Grundschüler mit Migrationshintergrund und Hauptschulempfehlung mittlerweile ein Student der Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre im 6. Semester geworden, der sechs Sprachen spricht. Und sich auch noch kommunalpolitisch für seine hiesigen Mitbürger einsetzt. Hut ab, Yunes, und danke für’s Mitmachen hier.

Recep Divanoglu & Ulf Nackenhorst

<<    #089 und 090 von 999 Gesichtern    >>
Recep Divanoglu und Ulf Nackenhorst

Zwei auf einen Streich hatten wir ja schon einmal … manchmal gilt es bei den 999 Gesichtern auch, ein Team zu präsentieren. So auch hier, mit Recep „Ritchie“ Divanoglu und Ulf Nackenhorst vom Hamme Team. Vergangenen Samstag versorgten sie die Besucher des Weinfestes auf Gut Sandbeck mit köstlichen Scampis vom Grill und guter Laune. Herzlichen Dank, dass ich das für dieses Bild nutzen durfte!

Abseits vom Grill ist Dipl.-Ing. Recep Divanoglu als Energieberater tätig und betreibt eine Firma für Raumakustik und Schallschutz. Dipl.-Finanzwirt Ulf Nackenhorst ist Steuerberater in Osterholz-Scharmbeck.

Jutta Rühlemann

<<    #088 von 999 Gesichtern    >>
Jutta Rühlemann

Selten habe ich einen Menschen getroffen, der so interessiert, blitzaufmerksam und zugewandt zuhören kann und will wie Jutta Rühlemann. Und ich finde, dass das auf diesem Bild ausgesprochen gut rüberkommt. Danke, Jutta, dass ich es hier bei den 999 Gesichtern zeigen darf. Und danke überhaupt, dass ihr seid wie ihr seid … 🙂

Jutta ist seit 2003 Superintendentin im evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Osterholz, die Vorstandsvorsitzende des Kirchenkreises sozusagen. Was das bedeutet, kann sie selber natürlich viel besser erklären, beispielsweise auf den Internet-Seiten des Kirchenkreises.

Peter Schnaars

<<    #087 von 999 Gesichtern    >>
Peter Schnaars

Gutes Licht und das Fachwerk von Gut Sandbeck im Hintergrund, ideale Kulisse für einen weiteren Wunschkandidaten für meine 999 Gesichter. Vielen Dank, Peter Schnaars, dass ich unsere Begegnung auf dem Weinfest am vergangenen Samstag so nutzen durfte.

Peter Schnaars ist seit über 30 Jahren in der Kommunalpolitik aktiv, seit 1986 sitzt er für die SPD im Stadtrat von Osterholz-Scharmbeck. 2011-13 Fraktionsvorsitzender im Rat, in der laufenden Legislaturperiode auch Abgeordneter im Kreistag des Landkreis Osterholz, seit 2012 Kreistagsvorsitzender. Auch bei der bevorstehenden Kommunalwahl im September kandidiert er wieder für den Stadtrat. Und er gehört zu den Kommunalpolitikern, die auch wissen, was läuft. Seit vielen Jahren ist er Ortsvorsteher in Scharmbeckstotel und Marktmeister für den Wochenmarkt in der Kreisstadt.

Boris Pistorius

<<    #085 von 999 Gesichtern    >>
Boris Pistorius

Gut Sandbeck, vorgestern abend: Boris Pistorius, SPD-Politiker und seit 2013 niedersächsischer Innenminister sprach auf dem 13. Sommerempfang des SPD-Kreisverbandes zur inneren Sicherheit.

Unmittelbar nach dem Amoklauf von München und den mutmaßlichen Terroranschlägen in Nizza, Würzburg und Ansbach zeigte er Verständnis für die verbreiten Sorgen und Ängste, machte aber auch die Grenzen denkbarer Konsequenzen von Seiten des Staates deutlich. Angst ist ein schlechter Ratgeber und Freiheit ist nicht weniger wichtig als Sicherheit, das waren in meinen Ohren die Kernbotschaften seiner Ausführungen. Er warnte vor marktschreierischem Aktionismus und plädierte für eine besonnene Analyse der Vorfälle.
„Boris Pistorius“ weiterlesen

Jörg Basler

<<    #084 von 999 Gesichtern    >>
Jörg Basler

Jörg Basler ist vorerst der letzte Neuzugang bei den 999 Gesichtern, den ich den Foto-Shootings für den Wahlkampf zur Kommunalwahl im September zu verdanken habe. Jörg ist ebenso wie Brigitte und Sven Ratsherr für Bündnis 90/Die Grünen im aktuellen Stadtrat von Osterholz-Scharmbeck. Im September kandidiert er erneut für den Stadtrat und auch für den Kreistag. Danke Jörg, dass ich das Bild auch hier zeigen kann.

Kirstin Döding

<<    #083 von 999 Gesichtern    >>
Kirstin Döding

Auch wir trafen uns, um Wahlkampf-Fotos zu machen. Kirstin Döding ist bei den Grünen in Osterholz-Scharmbeck, wo ihr besonderes Interesse Frauenthemen, Bildung und sozialer Integration gilt. Im September kandidiert sie bei den Kommunalwahlen erneut für den Osterholzer Kreistag. 2011 zog Kirstin als Direktkandidatin mit 661 Stimmen in den Kreistag ein und vertritt die Grünen im Schul- und im Bildungsausschuss sowie im Verwaltungsrat der Pro Arbeit.

Kirstin ist Dipl. Sozialpädagogin und arbeitet als Pädagogin an der Beethovenschule, wo sie auch die Ferienangebote wie Basteln, Spielen, Backen, Sprachcamp, Kreativ- und Theaterwerkstatt organisiert. 2010 hat sie das Streitschlichter-Projekt „ProRespekt“ für Sieben- und Achtklässler geleitet und 2013 das Projekt „Spielend mittendrin“ mit initiiert, eine interkulturelle Mädchen-Fußball-AG.

Sven Daniel

<<    #082 von 999 Gesichtern    >>
Sven Daniel

Sven Daniel ist Ratsherr in Osterholz-Scharmbek. 2011 zog der damals 31-jährige Diplom-Verwaltungswirt für Bündnis 90/Die Grünen in den Stadtrat ein und setzt sich dort u. a. sehr für Schul- und Kita-Belange ein. Bei der Wahl im September kandidiert Sven für Stadtrat und Kreistag.

Wahlkampffotos sind auch irgendwie 😎 … Darum gebeten zu werden, ist schon mal eine gewisse Anerkennung. Den meisten Kandidaten wird’s ja nicht grad egal sein, wie sie rüberkommen. Außerdem macht es Spaß und man wird nicht dümmer, lernt im Idealfall ein paar interessante, engagierte Menschen kennen. Sven allerdings kannte ich schon, nicht zuletzt, weil wir zusammen schon mehrmals mächtig aufgeräumt haben in Osterholz-Scharmbeck.

Brigitte Neuner-Krämer

<<    #081 von 999 Gesichtern    >>
Brigitte Neuner-Krämer

Auch Brigitte Neuner-Krämer brauchte Fotos für den Wahlkampf. Über 30 Jahre ist sie kommunalpolitisch aktiv und bewirbt sich bei der Kommunalwahl im September erneut um ein Mandat in der Stadt und auch im Kreis. 1985-86 war sie erstmals für die damalige Ratsgruppe im Rat der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Nach der Wahl 1991 zog sie erneut in den Stadtrat ein und wurde zur Fraktionsvorsitzenden der Grünen gewählt.

„Sie hat in diesen Rat ein bißchen mehr Menschlichkeit gebracht“

Das waren die Worte der damaligen Bürgermeisterin Escherhausen, als Brigitte 1993 aus dem Stadtrat ausschied. Kann ich gut nachvollziehen, auch ich habe sie so kennen und schätzen gelernt. Im Rahmen ihrer langjährigen Tätigkeit im Jugendamt des Landkreises war die Diplom-Sozialpädagogin u. a. für die Vermittlung und Betreuung von Pflegeeltern zuständig. 2011 wurde sie abermals in den Rat gewählt und ist bis heute Vorsitzende der vierköpfigen Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion.

Rainer Hehenberger

<<    #080 von 999 Gesichtern    >>
Rainer Hehenberger

Schon wieder ein Dreivierteljahr seit dem letzten der 999 Gesichter, ich werde sie wohl nicht mehr zusammenbekommen. Liegt keinesfalls daran, dass ich hier in der Zwischenzeit keine spannenden Menschen kennengelernt hätte, im Gegenteil 🙂 . Gelitten hat eigentlich nur die die Motivation, die Kamera überall hin mitzuschleppen. Porträts machen aber unverändert Spaß und ich freue mich jedes mal, wenn ich dadurch interessante Menschen kennenlerne.

Wie Rainer Hehenberger, der seit 23 Jahren bei den Grünen im Landkreis Osterholz Kommunalpolitik macht. 1993 zog er als Nachrücker für Brigitte Neuner-Krämer erstmals in den Rat der Stadt Osterholz-Scharmbeck ein, derzeit ist er Abgeordneter im Kreistag. Auch bei den Kommunalwahlen am 11. September kandidiert er wieder und für die Wahlkampf-Fotos kam ich ins Spiel.

Beruflich ist Rainer nach Bremen orientiert, in der Verwaltung der JVA Bremen ist er unter anderem Ansprechpartner für deren Webseite.

Herbert Behrens

<<    #079 von 999 Gesichtern    >>
Herbert Behrens

Auf dem Willkommensfest vor gut drei Wochen habe ich noch ein weiteres Gesicht entdeckt, das für mich aus Osterholz-Scharmbeck nicht mehr wegzudenken ist. Herbert Behrens war vor zehn Jahren Mitbegründer der damaligen WASG im Landkreis und wurde ihr Fraktionsvorsitzender, nachdem sie 2006 bei der Kommunalwahl 5.1 % und damit zwei Stadtratssitze errungen hatte. Das ist er auch heute noch, nach Zusammenschluss von WASG und PDS seit 2007 für DIE LINKE. Mit ihr zog der gelernte Schriftsetzer und später studierte Sozialwissenschaftler 2009 auch als MdB in den Bundestag ein, seit 2015 ist er ihr nds. Landesvorsitzender.
„Herbert Behrens“ weiterlesen

Rudi Morgenstern

<<    #078 von 999 Gesichtern    >>
Rudi Morgenstern

On Stage: Rudi und seine Yamaha. Ein vertrautes Bild in Osterholz-Scharmbeck, seit Ende der 60er-Jahre Wahlheimat von Rudi Morgenstern. Der in ganz Nordeutschland legendäre Jugend-Musiktreff Stagges soll ihn damals aus Bremen hergelockt haben. Und bis heute ist Rudi der Musik verschrieben, vordringlich seinem handgemachtem Blues-Rock mit deutschen Texten. Daraus wurde eine jahrzehntelangen Karriere als Singer-Songwriter, wie man heute wohl sagen würde.
„Rudi Morgenstern“ weiterlesen

Malte Hedenkamp

<<    #077 von 999 Gesichtern    >>
Malte Hedenkamp

Tja, Malte, da guckstu 😉

Auf allen anderen Fotos vom Willkommensfest am 20. September ist Malte Hedenkamp schwer beschäftigt: Aufbauen, Festtackern, Begrüßen, Sponsoren würdigen, Grillen … Ich glaube, nur diese zwei Minuten stand er ein wenig abseits und schaute über die Marktweide, als wenn er nicht recht glauben wollte, wie gut es lief. Dabei war er an diesem Erfolg ganz maßgeblich beteiligt. Zusammen mit Mizgin hat er via Facebook eine Initiative von Bürgern ins Leben gerufen, die Flüchtlingen in Osterholz-Scharmbeck das Ankommen erleichtern und sie willkommen heißen will.
„Malte Hedenkamp“ weiterlesen