Radfahren im Teufelsmoor

Die Teufelsmoor-Region ist ein feines Revier für Fahrradtouren geworden. Fast überall kilometerlange Fahrradwege und wenig befahrene Straßen, die zu Entdeckungsfahrten mit dem Rad geradezu einladen. Felder, Wiesen, Flüsse und (ja, sogar:) Berge Hügel sowie eine Reihe attraktiver Einkehrmöglichkeiten sorgen für durchweg entspannte und zum Teil sehr idyllische Touren …

… wenn man sich ein wenig auskennt oder hier rumstöbert:

Beschilderte Radwege 11 Routen mit Navi-Daten und Schilder-Logo für Kurzentschlossene auch ohne geeignetes Kartenmaterial.
Tourenvorschläge abseits der beschilderten Wege, selbst aufgespürt und für gut befunden. Mit Navi-Daten für naviki oder google maps.
… von Anderen Mehr als 30 Radtouren für jeden Geschmack, gefunden auf den Seiten von Landkreis, Gemeinden, NLG und touristischen Anbietern
Fahrradkarte Radwege bei Openstreetmap
Regenradar Auch im Teufelsmoor gibt’s hin und wieder ein paar Tropfen. Hier der aktuelle Stand
Rund ums Rad was den Radler sonst noch interessiert, u. a. mein neues Steckenpferd Radverkehrspolitik
powered by naviki.org

3 Antworten auf „Radfahren im Teufelsmoor“

  1. Hallo,
    als Rentner und Mitglied des Senioren Beirats Worpswede ist mir aufgefallen, dass an keiner der mir bekannten Haltestellen des Moorexpress‘ (Hüttenbusch, Neu St. Jürgen, Umbecker Mühle usw.) eine Bank zum Ausruhen oder Warten steht. Lässt sich das ändern und wer ist dafür zuständig? Eventuell ließe sich auch noch ein Fahrradständer dazu stellen.
    Für eine Antwort wäre ich dankbar weil ich mich gerade um wertere Bänke zum Verschnaufen in und um Worpswede bemühe.
    Liebe Grüße
    Klaus Rohlfing, Tel. 04702 7490

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.