Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 23.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 23. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

2 Neu-Meldungen heute, beide für den gestrigen Sonntag. Inzidenzwert (heute 100,9) und 7-Tage-Mittel (16,4) fallen nochmals leicht, beide auf dem niedrigsten Stand seit dem 4. November.

Auf Basis der in der Regel ein Tag nachhängenden RKI-Daten ist die Inzidenz noch in allen Altersgruppen gestiegen. Bei den >60-Jährigen auf 108 (+8), bei den 35-59-Jährigen auf 129 (+10), bei den 15-34-Jährigen auf 132 (+4) und bei Kindern im Alter von 0-14 Jahren auf 70 (+26).

Aktive Corona-Infektionen Landkreis Osterholz
Aktive Infektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: Landkreis Osterholz zuletzt 23. Nov. 2020 11:00 Uhr)
Die Zahl der aktiven Infektionen ist über das Wochenende landkreisweit um 71 Fälle zurückgegangen. Osterholz-Scharmbeck bleibt mit 100 (-16) aktiven Fällen (3,3/1.000 Einw.) Hot-Spot, in fast alle übrigen Gemeinden hat sich die Zahl aktiv Infizierter mehr oder weniger halbiert. 6 Covid-Infizierte (-2) werden stationär behandelt.

2.084 (-139) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 22.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 22. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

15 Neu-Meldungen heute, 12 für den gestrigen Samstag, 2 für Freitag und 1 für Donnerstag. Inzidenzwert (heute 103,6) und 7-Tage-Mittel (16,7) gehen erneut leicht zurück. Beide Werte sind damit auf dem niedrigsten Stand seit dem 5. November, der Abwärtstrend bleibt intakt.

Bei den >60-Jährigen ist die Inzidenz 100 (-6) erfreulicherweise leicht gefallen, ebenso bei den 35-59-Jährigen mit 119 (-15) und Kindern im Alter von 0-14 Jahren mit 44 (-13). Bei den 15-34-Jährigen stieg sie leicht an auf 128 (+5).

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 21.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 21. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

19 Neu-Meldungen heute, 14 für den gestrigen Freitag, 4 für Donnerstag, 2 für Mittwoch (dafür -1 Korrektur für Montag). Inzidenzwert (heute 113,2) und 7-Tage-Mittel (18,4) gehen erneut leicht zurück, der Abwärtstrend bleibt intakt. Die Zahl der Covid-Todesfälle hat sich auf 4 (+1) erhöht, ein zweiter Bewohner der betroffenen Pflegeeinrichtung in Osterholz-Scharmbeck ist im Alter von 78 Jahren verstorben.

Bei den >60-Jährigen ist die Inzidenz nochmals auf jetzt 106 (+9) gestiegen, bei den 35-59-Jährigen mit 134 (±0) unverändert. Bei den 15-34-Jährigen fiel sie weiter auf 123 (-14), bei Kindern 0-14 Jahre stieg sie auf 57 (+32).

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 20.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 20. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Wenig Neues heute … die Zahlen: 22 Neu-Meldungen heute, alle für den gestrigen Donnerstag. Damit gehen Inzidenzwert (heute 113,2) und 7-Tage-Mittel (18,4) leicht zurück und der Abwärtstrend bleibt intakt. Bei den >60-Jährigen ist die Inzidenz weiter auf 97 (+23) gestiegen, bei den 35-59-Jährigen auf 134 (+42). Bei den Jüngeren fiel sie weiter: für 15-34 Jahre auf 137 (-9), für Kinder 0-14 Jahre auf 25 (-19).

Aktive Corona-Infektionen Landkreis Osterholz
Aktive Infektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: Landkreis Osterholz zuletzt 20. Nov. 2020 11:00 Uhr)
Osterholz-Scharmbeck bleibt mit 116 (+5) aktiven Fällen (3,8/1.000 Einw.) der Hot-Spot im Landkreis. Mit landkreisweit 243 aktiv Infizierten (+4) haben wir erneut einen Höchststand zu verzeichnen, 8 von ihnen (±0) werden stationär behandelt.

2.223 (+271) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 19.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 19. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Leider keine guten Nachrichten heute. Auf den ersten Blick scheinen die Zahlen zwar im Trend zu liegen, die Details aber geben Anlass zur Sorge. Von den 26 Neu-Meldungen heute betreffen 19 den gestrigen Mittwoch, zwei den Dienstag, zwei den Montag, eine den Sonntag, eine den Freitag letzter Woche und eine den 6. Nov.(!). Damit gehen Inzidenzwert (heute 115,9) und 7-Tage-Mittel (18,9) leicht zurück und der Abwärtstrend bleibt intakt. Leider sind die Neuinfektionen jetzt aber fast ausschließlich bei älteren Mitbürgern aufgetreten, die Inzidenz bei >60-Jährigen hat sich auf 74 (+40) sprunghaft mehr als verdoppelt, während sie bei allen jüngeren Landkreisbewohnern deutlich zurückgegangen ist: 35-59-Jähre 92 (-44), 15-34 Jahre 146 (-50) und 0-14 Jahre 44 (-26). Ursache ist ein großes Infektions-Cluster in einer Osterholz-Scharmbecker Pflegeeinrichtung, wo allein in einer Wohngruppe mittlerweile 27 Bewohner infiziert sind.

Aktive Corona-Infektionen Landkreis Osterholz
Aktive Infektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: Landkreis Osterholz zuletzt 19. Nov. 2020 13:15 Uhr)
Damit entwickelt sich Osterholz-Scharmbeck mit derzeit 111 aktiven Fällen zum Landkreis-Hot-Spot und liegt nach vielen Monaten der Beschaulichkeit mit 3,7 aktiv Infizierten/1.000 Einw. jetzt leider voll im Bundestrend (zum Vergleich: Deutschland 3,4 -Bremen 3,9 – Nds. 2,5). Mit 239 aktiven Fällen (+11) haben wir den bisherigen Höchststand zu verzeichnen, 8 von ihnen (±0) werden stationär behandelt.

1.952 (±0) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 18.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 18. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Heute 26 Meldungen über Corona-Neuinfektionen (zwei für heute, 26 für den gestrigen Dienstag, zwei für Montag, dafür 4 weniger für Samstag). Inzidenzwert (heute 112,4) und 7-Tage-Mittel (18,3) steigen zwar leicht an, der Abwärtstrend bleibt aber intakt.

Aktive Corona-Infektionen Landkreis Osterholz
Aktive Infektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: Landkreis Osterholz zuletzt 18. Nov. 2020 11:40 Uhr)
Als aktuell infiziert gelten 228 Personen (+19), davon werden 8 stationär behandelt (+1). Die Zahl der als aktiv infiziert Geltenden ist außer in Ritterhude in allen Gemeinden recht deutlich zurück gegangen.

Containment Center Osterholz-Scharmbeck
Containment Center unweit des Bahnhofs
1.952 (-105) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Um Infektionsketten möglichst frühzeitig zu unterbrechen, bietet der Landkreis weniger engen Kontaktpersonen (Kategorie 2) aus Corona-betroffenen Schulen, Kitas und Pflegeeinrichtungen seit einigen Tagen kostenlose freiwillige Schnelltests an. Dabei kommen die neuen Antigen-Tests zur Anwendung, die innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis liefern. Diese Abstriche werden von Mitarbeitern des Gesundheitsamtes im neuen Containment Center in Bahnhofsnähe nur nach Terminvergabe vorgenommen.

Inzidenzwerte in den verschiedenen Altersgruppen nach den heutigen RKI-Meldedaten, die in der Regel den Stand des Vortages abbilden: Landkreisbewohner 60+ Jahre 34 (-3), 35-59 Jahre 136 (-7), 15-34 Jahre 196 (-23) und 0-14 Jahre 70 (-12).

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 17.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 17. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Heute erneut nur 5 Meldungen über Corona-Neuinfektionen (vier für den gestrigen Montag und eine Nachmeldung für Sonntag), einstellige Zahlen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gab es zuletzt am 26./27.10.. Der Inzidenzwert im Landkreis Osterholz sinkt auf 104,5, den niedrigsten Wert seit dem 5.11.. Die heutige NLGA-Statistik korrigiert auch die Anzahl der Covid-19-Todesfälle auf 3 (-1) und entspricht damit wieder der des Landkreises.

Aktive Corona-Infektionen Landkreis Osterholz
Aktive Infektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: Landkreis Osterholz zuletzt 17. Nov. 2020 11:50 Uhr)
Als aktuell infiziert gelten 209 Personen (-28), davon werden 7 derzeit stationär behandelt (-1). Die Zahl der als aktiv infiziert Geltenden ist außer in Ritterhude in allen Gemeinden recht deutlich zurück gegangen.

2.057 (+40) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Inzidenzwerte in den verschiedenen Altersgruppen nach den heutigen RKI-Meldedaten: Landkreisbewohner 60+ Jahre 37 (-9), 35-59 Jahre 143 (-8), 15-34 Jahre 219 (-9) und 0-14 Jahre 82 (-7).

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 16.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 16. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Heute 5 Neumeldungen, davon drei für den gestrigen Sonntag und zwei Nachmeldungen für Samstag. Damit sinkt der Inzidenzwert im Landkreis Osterholz auf jetzt wieder 111,5, den niedrigsten Wert seit dem 6.11.. Die heutige NLGA-Statistik weist bei Landkreis-Bewohnern insgesamt 4 Todesfälle mit Covid-19 aus (+2), die heutige Landkreis-Statistik hingegen 3.

Aktive Corona-Infektionen Landkreis Osterholz
Aktive Infektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: Landkreis Osterholz zuletzt 16. Nov. 2020 12:00 Uhr)
Als aktuell infiziert gelten 237 Personen (+11), davon werden 8 derzeit stationär behandelt (+1). Die Neuinfektionen seit Freitag betrafen besonders Osterholz-Scharmbeck und Hambergen, am günstigsten bleibt die Lage in Worpswede.

2.017 (+301 seit Freitag) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Inzidenzwerte in den verschiedenen Altersgruppen nach den heutigen RKI-Meldedaten: Landkreisbewohner 60+ Jahre 46 (+3), 35-59 Jahre 151 (+5), 15-34 Jahre 228 (+14) und 0-14 Jahre 89 (±0).

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 15.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 15. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Leider wieder 31 Neumeldungen, davon 28 für den gestrigen Samstag und drei Nachmeldungen für Freitag. Damit steigt der Inzidenzwert im Landkreis Osterholz auf jetzt wieder 119,4. Außerdem wurde der zweite Todesfall im Landkreis mit Covid-19 gemeldet.

Aktuelle Informationen zur Zahl der aktiven Infektionen, die Verteilung auf die einzelnen Gemeinden und die Zahl der Personen in Quarantäne liegen am Wochenende nicht vor. Dafür heute nochmal ein Blick auf die Altersverteilung:

Nach den heutigen RKI-Meldedaten sind die letzten Neuinfektionen ausschließlich bei Jüngeren nachgewiesen worden. Der Inzidenzwert bei Landkreisbewohnern 60+ bleibt bei 43 (±0), während er in den anderen Altersklassen steigt: im Alter von 35-59 Jahren jetzt 146 (+17), bei den 15-34-Jährigen 214 (+4) und bei Kindern von 0-14 Jahren 89 (+7).

Fluvoxamine bei Covid-19

Fluvoxamin
Fluvoxamin ist ein Antidepressivum
Das Antidepressivum Fluvoxamin hat in einer randomisierten plazebokontrollierten Studie der Washington University in St. Louis, Missouri einen signifikanten Vorteil für Patienten mit Covid-19 im Frühstadium gezeigt. Auf Grund der kleinen Fallzahl und der nur kurzen Nachbeobachtung von 15 Tagen kann damit noch keine Therapieempfehlung begründet werden, das Ergebnis soll in einer größeren Studie überprüft werden.

Fluvoxamin ist ein sog. selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) und wird zur Behandlung von Zwangsstörungen, Angststörungen und Depressionen eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen SSRI interagiert Fluvoxamin stark mit dem Sigma-1-Rezeptor (S1R), einem Protein, dass auch bei der Regulation der Entzündungsreaktion des Körpers mitwirkt. In früheren Studien an Mäusen hatte Fluvoxamine bei Sepsis zu geringeren Schäden durch die Entzündungsreaktion geführt.

Lenze EJ et al.: Fluvoxamine vs Placebo and Clinical Deterioration in Outpatients With Symptomatic COVID-19.
A Randomized Clinical Trial. JAMA. Published online November 12, 2020.
doi:10.1001/jama.2020.22760

Von April bis August 2020 wurden insgesamt 152 ambulant behandelte Patienten mit Covid-19 und einer Sauerstoffsättigung von ≥92 % bis max. 7 Tage nach Symptombeginn eingeschlossen. 80 von ihnen erhielten 100 mg Fluvoxamine 3 x tgl. für 15 Tage, 72 ein Plazebo. Primärer Studienendpunkt war eine klinische Verschlechterung innerhalb von 15 Tagen, definiert als Kombination aus (1) Luftnot oder Klinikaufnahme wegen Luftnot oder Pneumonie und (2) O2-Sättigung <92 % (Raumluft) oder O2-Bedarf zum Errichen einer O2-Sättigung von ≥92 %.

Diesen Endpunkt erreichten 0 von 80 Patienten unter Fluvoxamin und 6 von 72 Patienten unter Plazebo (p=.009). In der Fluvoxamine-Gruppe traten 1 schweres und 11 andere unerwünschte Ereignise auf, in der Plazebo-Gruppe 6 schwere und 12 andere.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 14.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 14. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

23 Neumeldungen heute morgen: 15 für den gestrigen Freitag, acht Nachmeldungen für Donnerstag. Damit fällt der Inzidenzwert im Landkreis Osterholz leicht auf jetzt 114,1.

Wer den gestern gemeldeten Inzidenzwert von 109,7 noch im Kopf hat, wird im ersten Moment an einen Irrtum denken. Bei korrekter Zuordnung der Nachmeldungen lag der Wert gestern rückblickend aber bei 116,7, somit also tatsächlich heute eine leichte Besserung. Weiterhin noch kein eindeutiger Trend, aber: Inzidenzwert und 7-Tage-Mittel auf dem niedrigsten Stand seit dem 8.11.. Kurioses am Rande: Heute gab es eine Korrektur sowohl für den 8.11. (von 15 auf 14 Neuinfektionen) als auch für den 5.11. (von 32 auf 33).

Aktuelle Informationen zur Zahl der aktiven Infektionen, die Verteilung auf die einzelnen Gemeinden und die Zahl der Personen in Quarantäne liegen am Wochenende nicht vor. Dafür heute ein paar Zahlen zur Altersverteilung:

Nach den heutigen RKI-Meldedaten, die jenen des NLGA in der Regel einen Tag nachhängen, haben wir im Landkreis derzeit eine eher günstige Verteilung. Bei Landkreisbewohnern 60+ liegt der Inzidenzwert bei 43 (Nds.: 65, HB 93), im Alter von 35-59 Jahren bei 129 (Nds.: 112, HB 166), bei den 15-34-Jährigen bei 210 (Nds. 154, HB 234) und bei Kindern von 0-14 Jahren bei 82 (Nds. 87, HB 116).

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 13.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 13. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

18 Neumeldungen heute morgen: 17 für Donnerstag, eine Nachmeldung für Mittwoch. Damit fällt der Inzidenzwert im Landkreis Osterholz leicht auf jetzt 109,7. Ein eindeutiger Trend ist nach wie vor nicht feststellbar, aber: Inzidenzwert und 7-Tage-Mittel sind auf dem niedrigsten Stand seit dem 6.11..

Aktive Corona-Infektionen Landkreis Osterholz
Aktive Infektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: Landkreis Osterholz 6.-13. Nov. 2020 11:00 Uhr)
Als aktuell infiziert gelten 226 Personen (-5), davon werden 7 derzeit stationär behandelt. In Relation zur Bevölkerung hat sich die Lage in Grasberg mit 3,3 pro 1.000 Einw. deutlich verschlechtert, in Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude hat sie sich leicht entspannt. Am günstigsten bleibt sie in Worpswede.

1.716 (+19) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 12.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterolz (Quelle: NLGA 12. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

26 Neumeldungen heute morgen: 22 für Mittwoch, zwei Nachmeldungen für Dienstag, eine für Montag und eine für den 28.10. (!!). Damit steigt der Inzidenzwert im Landkreis Osterholz leicht auf jetzt 122,9.

Als aktuell infiziert gelten 231 Personen (+21), davon werden 7 derzeit stationär behandelt. In Relation zur Bevölkerung liegen Grasberg und Schwanewede mit 2,5 pro 1.000 Einw. an der Spitze, dicht gefolgt von Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude. Am günstigsten ist die Lage in Worpswede.

Gemeinde Aktive Infektionen (geschätzt)
6.11. 9.11. 10.11. 11.11. 12.11. aktuell pro
1.000 Einw.
Grasberg 21 21 20 20 20 2,5
Hambergen 10 11 10 12 13 1,1
Lilienthal 34 32 33 31 38 1,9
Osterholz-Scharmbeck 51 65 64 63 71 2,3
Ritterhude 36 32 30 31 34 2,3
Schwanewede 45 55 50 49 51 2,5
Worpswede 4 5 5 4 4 0,4
Summe 201 221 212 210 231 2,0

1.697 (+109) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 11.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterolz (Quelle: NLGA 11. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Mit 14 neuen Fällen (13 für den gestrigen Dienstag, 1 Nachmeldung für Montag) fällt der Inzidenzwert im Landkreis Osterholz den zweiten Tag in Folge auf jetzt 119,4.

Gemeinde Aktive Infektionen (geschätzt)
6.11. 9.11. 10.11. 11.11.
Grasberg 21 21 20 20
Hambergen 10 11 10 12
Lilienthal 34 32 33 31
Osterholz-Scharmbeck 51 65 64 63
Ritterhude 36 32 30 31
Schwanewede 45 55 50 49
Worpswede 4 5 5 4
Summe 201 221 212 210

8 der ca. 210 aktiv Infizierten sind in stationärer Behandlung. 1.588 (+105) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 10.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterolz (Quelle: NLGA 10. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Mit „nur“ 13 neuen Fällen (11 für den gestrigen Montag, 2 Nachmeldungen) fällt der Inzidenzwert im Landkreis Osterholz auf 125,5.

Erstmals seit Langem geht auch die geschätzte Zahl aktuell Infizierter zurück, wie auch gestern bereits im Land Bremen. Mit aller Vorsicht ein Silberstreif am Horizont.

Gemeinde Aktive Infektionen
6.11. 9.11. 10.11.
Grasberg 21 21 20
Hambergen 10 11 10
Lilienthal 34 32 33
Osterholz-Scharmbeck 51 65 64
Ritterhude 36 32 30
Schwanewede 45 55 50
Worpswede 4 5 5
Summe 201 221 212

Aktuell befinden sich lt. Gesundheitsamt 1.483 (+177) Personen wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 09.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterolz (Quelle: NLGA 08. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Es kam wie es kommen musste: Der scheinbare Rückgang der Zahlen am gestrigen Sonntagmorgen war leider nur auf die am Wochenende ausbleibenden Meldungen zurückzuführen. Mit den heute auf einen Schlag nachgemeldeten 41 Fällen (jeweils einer vom Donnerstag und Freitag, 25 vom Samstag und 14 vom Sonntag) steigt der Inzidenzwert auf den neuen Höchststand von 128,2.

Als aktuell infiziert gelten jetzt 221. Diese Zahl kann nur geschätzt werden, da das Ende der Infektiösität nicht gemeldet wird.

Gemeinde Aktive Infektionen
6.11. 9.11.
Grasberg 21 21
Hambergen 10 11
Lilienthal 34 32
Osterholz-Scharmbeck 51 65
Ritterhude 36 32
Schwanewede 45 55
Worpswede 4 5
Summe 201 221

Aktuell befinden sich lt. Gesundheitsamt 1.306 Personen wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 08.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterolz (Quelle: NLGA 08. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Die aktuellen Zahlen am Sonntagmorgen scheinen auf den ersten Blick Licht am Tunnelende zu signalisieren, sind aber leider noch wenig belastbar. Zwar sinken sowohl das 7-Tage-Mittel (von 20,3 am 5. Nov. auf 15,0) als auch der Inzidenzwert (von 124,6 am 6. Nov. auf 93,9), wahrscheinlich aber nur wegen noch nicht übermittelter Zahlen vom Wochenende.

Bei der Gelegenheit will ich mal etwas ausführlicher auf die manchmal etwas „merkwürdigen“ Schwankungen der Zahlen und Diskrepanzen in der Darstellung seitens Landkreis, NLGA und RKI eingehen. Sie sind größtenteils unvermeidbar, wenn man von einzelnen echten Datenpannen absieht. Man sollte sie aber verstehen, bevor man einer einzelnen Zahl mehr Bedeutung beimisst, als ihr zusteht.

Wie kommen die Zahlen zustande?

Ein auf SARS-Cov-2 positiver PCR-Test wird vom Labor meist sofort (spätestens nach 24 Std.) per Fax oder elektronisch an das zuständige Gesundheitsamt (GA) übermittelt. „Zuständig“ ist das GA, in dessen Bezirk sich die betroffene Person derzeitig aufhält oder zuletzt aufhielt, bei Personen in Krankenhäusern, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen das GA, in dessen Bezirk sich die Einrichtung befindet.

Die GA übermitteln die anonymisierten Befunde meist am Nachmittag (spätestens am nächsten Arbeitstag) elektronisch an die zuständige Landesbehörde, in Niedersachen an das Nds. Landesgesundheitsamt (NLGA). Gegenwärtig ist dies am Wochenende nur bei 35 von 45 niedersächsischen Gesundheitsämtern der Fall. Das NLGA wiederum sendet diese Zahlen meist am gleichen oder nächsten Tage (spätestens am nächsten Arbeitstag) an das Robert-Koch-Institut (RKI) und veröffentlicht die morgens um 09:00 Uhr aktualisierten Zahlen im tgl. Lagebericht. Das RKI veröffentlicht alle bis 00:00 Uhr gesammelten Daten im folgenden RKI-Tagesbericht und auf dem RKI-Dashboard.

Dieser Ablauf führt dazu, dass zwischen den von Landkreis, NLGA und RKI veröffentlichten Zahlen oftmals 1-2 Tage Verzug liegen und das Ergebnis eines am Freitag vormittag durchgeführten Tests erst am Dienstag in der NLGA-Statistik und am Mittwoch im RKI-Tagesbericht auftaucht.

Besonders im Zusammenhang mit den Inzidenzwerten sorgten diese Abweichungen schon vielerorts zu Irritationen. So wurde die Überschreitung der Grenzwerte von 35, 50 oder 100 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einw. schon in mehreren Kreisen und kreisfreien Städten von den Kommunen bereits festgestellt, während das RKI höchst offiziell noch unbedenkliche Werte präsentierte (so etwa hier in Delmenhorst). Verbindlich im Hinblick auf evtl. Einschränkungen sind in Niedersachsen seit dem 23. Oktober einzig die Zahlen des NLGA.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 6. 11.2020

Stand heute morgen sind dem NLGA 30 weitere Neuinfektionen aus dem Landkreis Osterholz gemeldet worden, damit steigt der Inzidenzwert nochmals auf jetzt 122,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einw. in den vergangenen 7 Tagen. Deutlich gestiegen ist die Zahl der in Quarantäne befindlichen Landkreis-Bewohner, sie liegt jetzt bei 1.000.

Corona-Infektionen LK OHZ

Das Gesundheitsamt schätzt die Zahl aktuell Infizierter auf 201. Diese Zahl kann nur geschätzt werden, da das Ende der Infektiösität nicht gemeldet wird.

Gemeinde Aktive Infektionen
Grasberg 21
Hambergen 10
Lilienthal 34
Osterholz-Scharmbeck 51
Ritterhude 36
Schwanewede 45
Worpswede 4

Mittlerweile befinden sich 6 Schulen im Szenario B, die Grundschule Falkenberg in Lilienthal ist vollständig in Quarantäne.

Corona-Wasserstand im LK Osterholz

Corona-Neuinfektionen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen und Inzidenzwert
Es geht leider immer noch aufwärts… Hier die aktuellen Daten des Nds. Landesgesundheitsamtes (NLGA, Stand 5.11.2020 09:00 Uhr), die für die Berechnung der Inzidenzrate und sich daraus evtl. ergebende Konsequenzen verbindlich sind.

Konkret führt die heutige Inzidenzrate von 107,1 dazu, dass Schulen mit aktuellem Infektionsgeschehen ab morgen für 14 Tage in das Szenario B (verkleinerte Kohorten mit Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling) wechseln. Betroffen sind derzeit die Waldschule Schwanewede und die IGS Osterholz-Scharmbeck.

Corona-Faktencheck: mehr Fälle nur wegen mehr Tests?

Seit Wochen haben wir wieder steigende Fallzahlen. Selbsternannte Gegner der vermeintlichen Corona-Diktatur behaupten, dies sei lediglich auf die höhere Anzahl von Corona-Tests zurückzuführen. Und viele Nachplapperer verbreiten das munter, ohne sich lange mit den Fakten abzumühen.

Corona-Tests Deutschland
Corona-Tests in Deutschland (Quelle: RKI-Lagebericht 12.8.20 und eigene Berechnung).

Dabei sind diese Fakten unmissverständlich:

JA, die Anzahl an Corona-Tests ist gestiegen (s. graue Balken in der Grafik). In den letzten fünf Wochen von 505.518 auf 672.171 nach den Zahlen des RKI.

UND NEIN, der Zuwachs an neuen Corona-Fällen (rote Balken) von 3.080 auf 6.909 wöchentlich ist dadurch keineswegs erklärt. Die gelbe Linie „fiktiver Fälle“ zeigt, was mit dem höheren Testaufkommen erklärbar wäre. In der vergangenen Woche wären das 4.033 positive Tests gewesen, tatsächlich aber waren es 6.909.