Osterholz-Scharmbeck – Radfahren – Fotografie

Die Orgel ist krank

Orgel-Puzzle in der Willehadi-Kirche

Das Anti-Pilz Puzzle in der Willehadi-Kirche

Die Spendenaktion zur Sanierung der Erasmus-Bielfeldt-Orgel in der St. Willehadi-Kirche in Osterholz-Scharmbeck ist angelaufen. Jeder edle Spender kann noch während des Weihnachtsmarktes in der Kirche Puzzleteile für jeweils € 10.- erwerben. Die farbigen Puzzleteile werden Stück für Stück aus der grauen Vorlage wieder eine prächtiges und farbenfrohes Instrument machen und der Spender erhält auf Wunsch eine Spendenbescheinigung. Wer per Überweisung spenden möchte, wendet sich bitte an kirchenmusik@willehadi.de.

Weiterlesen →

Die Orgel ist krank was last modified: Dezember 5th, 2016 by Heuser J

Zauber des Orients in Osterholz-Scharmbeck

Ausländer-Fest in Osterholz-Scharmbeck

Bauchtanz im Jugendhaus (mehr Fotos)

Alt- und Neubürger, Ausländer, Flüchtlinge und Alteingesessene aus Osterholz-Scharmbeck genossen den unterhaltsamen Nachmittag sichtlich, mehr Fotos davon hier. Seit vielen Jahren lädt das Jugendhaus Pumpelberg in der Vorweihnachtszeit zum Winterfest, das mit den Bewohnern des anliegenden Quartiers gefeiert wird. Der diesjährige Zauber des Orients lockte mit orientalischem Essen, Bauchtanz, tanzendem Derwisch, kurdischer Musik und allerlei Spiel & Spaß für die vielen Kinder aller Altersstufen.
Weiterlesen →

Zauber des Orients in Osterholz-Scharmbeck was last modified: November 27th, 2016 by Heuser J

Alles brennt!

Feuerwehr-Übung in Osterholz-Scharmbeck

Feuerwehrübung

… aber nur der Übung halber 🙂 . Mann, waren wir froh gestern abend, als sich die gespenstische Szenerie an der Mühle von Rönn als Feuerwehr-Übung entpuppte. Beim Heimkommen hatte die beste Ehefrau von allen reichlich Blaulicht oben an der Lindenstraße gesehen und bei näherem Hinsehen war die Mühle auch deutlich intensiver angestrahlt als üblich. Mit ziemlich flauem Gefühl machten wir uns auf den kurzen Weg, aber schon nach wenigen Metern wurden wir beruhigt: Es ist ’ne Übung! Dann konnte ich auch rasch noch die Kamera holen, die Szene versprach ein paar feine Pics.
Weiterlesen →

Alles brennt! was last modified: Dezember 4th, 2016 by Heuser J

Meikes Scheune

Im August 2015 hat Meike Lukai (ehemals Das Caffee bei Ziegeler) Meikes Scheune – Café & Genuss in der Ortsstraße in Osterholz-Scharmbeck eröffnet, am früheren Standort von Meyers Scheune. Ab 1. November bietet Martina de Wolff in den Räumlichkeiten Dienstags bis Samstags von 9 bis 12 Uhr Frühstück an. Das Frühstück habe ich schon mal getestet und gleich 5 Sterne draufgeklebt. Je nach Vorliebe und Appetit wählt man seine individuelle Frühstücks-Komposition am Tresen aus, die dann am Tisch serviert wird. In der Auswahl finden sich viele liebevoll zubereiteten Komponenten wie selbstgemachte Salate und Marmeladen sowie hochwertige Wurst- und Käsesorten, oft regional und „Bio“.
Weiterlesen →

Meikes Scheune was last modified: November 6th, 2016 by Heuser J

Erasmus-Bielfeldt-Orgel in Osterholz-Scharmbeck

Erasmus-Bielfeldt-Orgel in Osterholz-Scharmbeck

Erasmus-Bielfeldt-Orgel in der St. Willehadi-Kirche

Die historische Erasmus-Bielfeldt-Orgel in der St. Willehadi-Kirche in Osterholz-Scharmbeck ist vom Schimmelpilz bedroht. Ein Schicksal, das sie mit etwa einem Drittel der 50.000 Kirchenorgeln Deutschlands teilt. Die Erderwärmung, energetische Sanierungmaßnahmen und mangelnde Lüftung insbesondere in der kalten Jahreszeit haben die Lebensumstände allgegenwärtiger Schimmelpilze in vielen Kirchen verbessert. 2016 wurden auch an der historischen Orgel im Scharmbecker Gotteshaus Spuren von Schimmelpilz festgestellt. Nicht so stark wie an der kleinen Orgel, die wegen möglicher Gesundheitsgefährdung nicht mehr gespielt werden darf, aber ebenfalls dringend sanierungsbedürftig. Dafür muss die Orgel weitgehend zerlegt werden, 30.000 € wird die Sanierung voraussichtlich kosten. Der Kirchenkreis rechnet mit einem Zuschuss aus einem Sonderprogramm des Bundestages zur Erhaltung national bedeutsamer Orgeln in Höhe von 10.000 €, der Restbetrag muss aus eigener Kraft geschultert werden.
Weiterlesen →

Erasmus-Bielfeldt-Orgel in Osterholz-Scharmbeck was last modified: Oktober 29th, 2016 by Heuser J

Wegesperrung per Sammelverordnung

Postwiesen in Osterholz-Scharmbeck

Um diesen Weg geht es ... Blick von der Himmelstreppe

Eigentlich wollte ich es mir verkneifen, die sog. Sammelverordnung des Landkreises Osterholz hier groß zum Thema zu machen. Weil ich erstens geraume Zeit gar nicht kapiert habe, worum es dabei genau geht. Und weil ich sie zweitens eigentlich auch nicht gerade besonders wichtig finde. Erst als sie im Sommer 2016 zum Aufreger-Thema im Kommunalwahlkampf gemacht wurde, regte sich das Gewissen des „Teufelsmoor-Fans“. Also fing ich Stück für Stück an, mich durch die gefühlt 6 Mio. Seiten Verordnungstext zu kämpfen. Frustran übrigens, falls das jemanden interessiert … ich habe bei weitem nicht die Hälfte geschafft.
Weiterlesen →

Wegesperrung per Sammelverordnung was last modified: Oktober 26th, 2016 by Heuser J

Osterholz-Scharmbeck (OHZ)

Ortseingang Osterholz-Scharmbeck

Ortseingang Osterholz-Scharmbeck am Hafenkanal im Moornebel

Osterholz-Scharmbeck ist ein Mittelzentrum in Niedersachen mit etwas über 30.000 Einwohnern (Ende 2012) und liegt im Elbe-Weser-Dreieck knapp 20 km nördlich von Bremen im und am Teufelsmoor. Es ist Kreisstadt des Landkreises Osterholz und hat im Kernbereich kleinstädtischen, in den eingemeindeten Ortschaften wie Freißenbüttel, Garlstedt, Heilshorn, Hülseberg, Ohlenstedt, Pennigbüttel, Sandhausen, Scharmbeckstotel und Teufelsmoor teilweise auch ländlichen Charakter. Osterholz-Scharmbeck entstand 1927 durch den Zusammenschluss der zuvor selbstständigen Orte Osterholz und Scharmbeck und erhielt 1929 Stadtrechte.
Weiterlesen →

Osterholz-Scharmbeck (OHZ) was last modified: Oktober 23rd, 2016 by Heuser J

Heinz-Georg Otten

<<    #108 von 999 Gesichtern    >>

Heinz-Georg Otten

Im August stand ich als Zuschauer des Festumzuges des Osterholzer Erntefestes eine ganze Weile neben Heinz-Georg „Heini“ Otten, was aus mehreren Gründen sehr angenehm war. Zum einen, weil er schon lange ein Wunschkandidat für meine 999 Gesichter ist. Er ist ohne Übertreibung eine Institution in Osterholz-Scharmbeck und über dessen Grenzen hinaus. Zum anderen, weil ich ihn als Mensch und -so merkwürdig das auch klingt- als Bestatter ganz ungemein schätze. Beruflich habe ich ja des Öfteren mit trauernden Angehörigen zu tun und auch privat ist es mir leider nicht erspart geblieben. Mit seiner natürlichen Empathie hat mich Heinz-Georg Otten mehr als einmal in solchen Situationen sehr beeindruckt. In meinen Augen einer dieser Lichtblicke, wo jemand seine Arbeit nicht nur hoch-professionell, sondern auch mit Herz macht.
Weiterlesen →

Heinz-Georg Otten was last modified: Oktober 23rd, 2016 by Heuser J

Martina de Wolff

<<    #107 von 999 Gesichtern    >>

Martina de Wolff

Gute Stimmung auf dem Erntefestwagen „800 Jahre Pennigbüttel“ beim diesjährigen Erntefest in Osterholz … und mit dabei Martina de Wolff mit ihrem Akkordeon. Die stellvertretende Bürgermeisterin Osterholz-Scharmbecks und Ortsvorsteherin der 2.000-Seelen-Ortschaft Pennigbüttel hat mir bei den 999 Gesichtern schon lange gefehlt, weil sie schon viele Jahre sehr aktiv dazu beiträgt, unsere Region liebens- und lebenswert zu gestalten. Danke für’s Mitmachen hier, Martina!
Weiterlesen →

Martina de Wolff was last modified: Oktober 23rd, 2016 by Heuser J

Muna Lübberstedt

Muna Lübberstedt

Muna Lübberstedt

Muna Lübberstedt ist die umgangssprachliche Kurzform für eine der ehemaligen Lufthauptmunitionsanstalten der deutschen Luftwaffe im 2. Weltkrieg, heute ein ca. 400 ha großes abgesperrtes Waldstück im sog. Bremer Wald zwischen Lübberstedt und Bilohe. Der 1996 gegründete Arbeitskreis MUNA Lübberstedt hat eine umfangreiche Dokumentation über die Geschichte der Muna erstellt und bietet in der Regel 1-mal monatlich Führungen auf dem Gelände an.

Nach Planungen aus dem Jahr 1936 entstanden in Axstedt und Lübberstedt 1939-40 zunächst sieben Barackenlager für Reichsarbeitsdienst (RAD) und Wehrmacht. Ab August 1941 wurden unter der Bezeichnung Lufthauptmunitionsanstalt 2/XI Lübberstedt Seeminen, Fliegerbomben und Flak-Munition produziert und in damals 102 erdbedeckten Betonbunkern gelagert. Etwa 1.600 Zwangsarbeiter und -arbeiterinnen sowie von 1944 bis 1945 als Außenstelle des KZ Neuengamme auch etwa 500 ungarische Jüdinnen aus dem Lager Auschwitz wurden zur Arbeit gezwungen und von überwiegend deutschen dienstverpflichteten Frauen und Gefolgschaftsleuten beaufsichtigt.
Weiterlesen →

Muna Lübberstedt was last modified: Oktober 9th, 2016 by Heuser J

Monika Genßler

<<    #106 von 999 Gesichtern    >>

Monika Genßler

Den zurecht schon mal sehr lobend erwähnten Apfelkuchen hatte ich übrigens nicht nur Renate, sondern auch Moni zu verdanken. Und nicht nur den, auch mein bereits hier und da erörterter Respekt für die vom Jugendhaus am Pumpelberg geleisteten Integrationsarbeit für unser Osterholz-Scharmbeck hat viel mit ihrer Person zu tun. Monika Genßler ist Leiterin der städtischen Jugendarbeit u. a. am Standort Pumpelberg in unmittelbarer Nähe zum Quartier Drosselstraße. Und mein Eindruck von den Familienfesten und den mittlerweile vielen Gesprächen mit Betroffenen bestätigt, was sie selbst über diese Arbeit sagt: „Wir tragen zur Befriedung der Drosselstraße bei.“
Weiterlesen →

Monika Genßler was last modified: Oktober 3rd, 2016 by Heuser J

Astrid Köster

<<    #105 von 999 Gesichtern    >>

Astrid Köster

Mitten auf dem Kürbisfest der Hertz-Kleptows in Ohlenstedt entdeckten wir auf einmal vor einer höchst säuberlich in Sütterlin beschrifteten Wandkarte eine streng blickende Lehrerin, die mit einer Zeitmaschine aus dem letzten Jahrhundert angereist zu sein schien. Neugierige wie wir wurden zunächst einmal mit strenger Miene aufgefordert, ordentlich zu grüßen und gerade zu stehen. Dann stellte sich heraus, dass Astrid Köster oder Frl. Astrid Köster, wie sie sich selbst auf ihrem Flyer nennt, außergewöhnliche Unterhaltung für Geburtstags- und Familienfeiern sowie andere Events anbietet, von der Schulstunde in einem historischen Klassenzimmer über Old-School-Kaffeetafeln bis hin zu Führungen in Lilienthal, Worpswede oder sonstwo im Landkreis Osterholz.
Weiterlesen →

Astrid Köster was last modified: November 29th, 2016 by Heuser J

Marktstr. 1-5

Volksbank Osterholz-Scharmbeck

Volksbank-Neubau im September 2016

An der Marktstraße 1-5 in Osterholz-Scharmbeck befindet sich seit 1977 die Zentrale der Volksbank Osterholz. Das seit Juli 2013 in zwei Bauabschnitten erneuerte Gebäude wurde im September 2016 offiziell eingeweiht.
Weiterlesen →

Marktstr. 1-5 was last modified: September 25th, 2016 by Heuser J

Marktstr. 5

Marktstraße in Scharmbeck ca. 1920

Das dritte Haus von li. ist die Marktstr. 5
(Postkarte vermutlich um 1915. Die Kirchenstraße ist eigentlich nicht abgebildet, sie beginnt erst an der Willehadi-Kirche im Hintergrund)

Das geschichtsträchtige Haus an der Marktstr. 5 (früher Marktstr. 75) in Osterholz-Scharmbeck steht seit 1968 nicht mehr, heute residiert unter der Postadresse Marktstraße 1-5 die Volksbank Osterholz im neuen Bankhaus Ecke Marktstraße/Baustraße.
Weiterlesen →

Marktstr. 5 was last modified: September 25th, 2016 by Heuser J

Renate Schiefler

<<    #104 von 999 Gesichtern    >>

Renate Schiefler

Renate Schiefler vor der Scheune ihres liebevoll restaurierten Moorhofes. Wieder mal ein netter und interessanter Nachmittag, den mir meine 999 Gesichter eingebracht haben. Renate ist Erzieherin und seit 1988 als Kreiskindergärtnerin, später Kreisfachberaterin für Kindertageseinrichtungen beim Jugendamt des Landkreises. Eigentlich kennen wir uns über gemeinsame Freunde schon ein gutes Jahrzehnt, jetzt aber hatte Renate Interesse an Porträtaufnahmen geäußert und dabei nicht ungeschickt angedeutet, dass ihr meine Fotos wohl gefallen würden. Für Porträts gelobt zu werden, ist irgendwie besonders angenehm. Anders als bei Landschaftsaufnahmen, wo mir Licht und Timing am wichtigsten scheinen, sind es bei Porträts eher Intuition und Zuhören. Und damit richtig zu liegen, macht einfach Spaß. Ich liebe es, wenn Freunde und Bekannte „Jo, genau so ist er“ sagen und das Model sich mit dem Bild wohl fühlt.

Wenn das Shooting dann auch noch mit selbstgebackenem Apfelkuchen eingeleitet wird … 🙂 Danke dafür und für’s Mitmachen, Renate!

Renate Schiefler was last modified: September 25th, 2016 by Heuser J

Heiner Saade

<<    #042 von 999 Gesichtern    >>

Heiner Saade
Das werde ich sehr vermissen: Ob bei strömendem Regen oder Sonnenschein, Jahr für Jahr begrüßte Heiner Saade, langjähriger Vorsitzender und später Ehrenvorsitzender des Osterholzer Erntefest-Komitees, am zweiten Sonntag im August die Gäste seines Empfangs im Garten hinter dem Verlagshaus.

Der am 14. September 2016 im Alter von 76 Jahren verstorbene Heiner Saade war eine Institution in der Teufelsmoorregion. Das Familienunternehmen Saade ist seit über 140 Jahren mit der Lokalzeitung, dem heutigen Osterholzer Kreisblatt verknüpft. Außerdem ist eine Vielzahl der heimatgeschichtlichen Literatur im Verlag Saade erschienen. Heiner Saade war alleiniger Gesellschafter der Druck und Medien H. Saade GmbH und geschäftsführender Gesellschafter der Osterholzer Zeitungsverlag GmbH, Herausgeberin des Osterholzer Kreisblatts.
Weiterlesen →

Heiner Saade was last modified: September 22nd, 2016 by Heuser J

Izair Halili

<<    #103 von 999 Gesichtern    >>

Gigi Halili

Vor knapp drei Jahren haben Izair „Gigi“ Halili und seine bessere Hälfte die Kirchenstraße 3 nach längerem Leerstand wiederbelebt und dort ihr Menada eröffnet. Mir ist dieses Ereignis in sehr guter Erinnerung geblieben, denn sie waren damit eine der treibenden Kräfte, die mir in der zweiten Jahreshälfte 2013 Lichtblicke in OHZ verschafft haben, was die Entwicklung der Innenstadt betrifft.
Weiterlesen →

Izair Halili was last modified: Oktober 23rd, 2016 by Heuser J

Andreas Reddig

<<   #102 von 999 Gesichtern    >>

Andreas Reddig

Beim Familienfest auf der Marktweide im August traf ich auch Andreas Reddig. Er selbst weiß das gar nicht, aber fast jedes Mal wenn ich ihn sehe, bin ich froh und auch ein bisschen stolz, hier in Osterholz-Scharmbeck zu leben. Um das zu erläutern, muss ich mal ein bisschen ausholen:
Weiterlesen →

Andreas Reddig was last modified: September 20th, 2016 by Heuser J

Stadtrat OHZ 2016

Stadtrat Osterholz-Scharmbeck 2016

Ratsmitglieder ab November 2016

Am 11. September haben die Osterholz-Scharmbecker ihren neuen Stadtrat für die Legislaturperiode 2016-2021 gewählt, der sich am 3. November konstituieren wird.

Mit 14 Mandaten (-4 im Vgl. zu 2011) bleibt die SPD stärkste Fraktion im Rat, gefolgt von der CDU mit 10 Sitzen. Jeweils 4 Sitze halten die Grünen, die Bürgerfraktion und DIE LINKE. FDP und NPD senden jeweils einen Vertreter in den Rat.

Mehr als ein Drittel der 38 zukünftigen Ratsfrauen und -herren sind Neulinge, die zum Teil bemerkenswert viele Wählerstimmen erringen konnten. Mit Mizgin Ciftci (DIE LINKE, 858 Stimmen), Anja Heuser (GRÜNE, 675 Stimmen), Martin Kock (SPD, 640 Stimmen), Detlef Gödicke (Bürgerfraktion, 618 Stimmen), Thomas Wulff (CDU, 581 Stimmen) und Werner Schauer (SPD, 511 Stimmen) haben sechs von Ihnen jeweils mehr als 500 Stimmen erhalten.
Weiterlesen →

Stadtrat OHZ 2016 was last modified: Oktober 23rd, 2016 by Heuser J

Radtour OHZ-Bremerhaven

2. Etappe: weserabwärts auf der MS Oceana

Abwechslungsreicher Tagesausflug nach Bremerhaven: Von Mai bis September bietet sich eine Rad-und-Schiff-Kombi-Tour an. Zum Aufwärmen erstmal 18 Radkilometer von Osterholz-Scharmbeck nach Vegesack, zur Einstimmung auf das maritime Flair vorzugshalber auf der Route entlang der Lesum. An der Signalstation bei der Strandlust legt um 9:30 Uhr die MS Oceana an, vom 1. Mai bis 30. September am Wochenende und vom 1. Juni bis 15. September zusätzlich auch Mittwochs und Donnerstags. So zumindest war es 2016, aktuelle Fahrpläne am besten bei Hal över checken.
Weiterlesen →

Radtour OHZ-Bremerhaven was last modified: September 16th, 2016 by Heuser J