Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 23.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 23. Dez. 2020 - Vorsicht: Meldeverzug)

1253 (+15) Corona-Infektionen gemeldet, alle neuen vom gestrigen Dienstag, zusätzlich erneut Korrekturen für den 19.12. (-2), 11.11. (+1) und 3.11. (+1). Inzidenzwert (93,9) und 7-Tage-Mittel (15,3) steigen nochmals leicht, bleiben aber im Abwärtstrendkanal. Im Niedersachsenvergleich bleiben wir auf dem 21. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Die Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner ist auf 24 (+1) angestiegen.

Als aktiv infiziert gelten unverändert 250 (±0), davon werden 6 (-1) stationär behandelt. 1098 (+4) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 21.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 21. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

1232 (+2) Corona-Infektionen gemeldet, alle neuen vom heutigen Montag(?!). Inzidenzwert (91,3) und 7-Tage-Mittel (14,9) bleiben unverändert und im Abwärtstrendkanal. Im Niedersachsenvergleich rücken wir vom 22. auf den 20. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Die Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner ist auf 23 (+1) angestiegen.

Die Zahl der aktiv Infizierten ist seit Freitag auf 250 (+4) gestiegen, 6 (-1) von ihnen werden stationär behandelt. 1171 (+42) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 20.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 20. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

1230 (+16) Corona-Infektionen gemeldet, alle neuen vom gestrigen Samstag. Inzidenzwert (heute 91,3) und 7-Tage-Mittel (14,9) steigen leicht an, verbleiben aber im Abwärtstrend. Im Niedersachsenvergleich fallen wir vom 18. auf den 22. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Die Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner ist auf 22 (+1) angestiegen.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 19.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 19. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

1214 (+2o) Corona-Infektionen gemeldet, 20 vom gestrigen Freitag und rätselhafte Korrekturen von jeweils -1 am 17.12., 15.12., 26.11 und 6.11.. Inzidenzwert (heute 87,8) und 7-Tage-Mittel (14,3) steigen leicht an, verbleiben aber im Abwärtstrend. Im Niedersachsenvergleich fallen wir vom 17. auf den 18. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Die Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner beträgt unverändert 21.

Corona-Impfung im Landkreis Osterholz

Seit meinem ersten Artikel zur Impfkampagne am 9.12. hat sich Einiges getan, es gibt Neuigkeiten:

Impfstoffe und Zeitplan

Covid-Impfung

Foto: Nataliya Vaitkevich (via Pexels)

Die zwischenzeitlich publizierten Daten der Zulassungsstudien für BNT 162b2 von Pfizer/BioNTech und mRNA-1273 von ModernaXT (Einzelheiten hier und dort) sind vielversprechend. Die für Deutschland zuständige EMA wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vor Weihnachten (BioNTech) bzw. Anfang Januar 2021 (Moderna) die jeweilige Conditional marketing authorisation erteilen.

Vermutlich wird am 27.12. bundesweit mit den Impfungen begonnen, zunächst mit dem Präparat von BioNTech/Pfizer, ab Mitte Januar auch mit dem von ModernaXT. Bei beiden sind zwei Impfungen im Abstand von 21 bzw. 28 Tagen erforderlich.

Impfzentrum Landkreis Osterholz

Stadthalle Osterholz-Scharmbeck
Stadthalle Osterholz-Scharmbeck: Impfzentrum für den Landkreis Osterholz
Die Stadthalle in Osterholz-Scharmbeck ist für bis zu vier Impfstrecken vorbereitet. Jede Impfstrecke besteht aus einem Raum für das Arztgespräch und vier Räumen für die Impfung. Geplant sind vorerst 12 Impfungen pro Stunde je Impfstrecke. Anfangs könnten so maximal 384 Impflinge täglich versorgt werden, ab Tag 21 wegen der Wiederholungsimpfung nur noch 192. Für die Impfung von nicht gehfähigen Menschen und in Pflegeeinrichtungen sind zusätzliche mobile Teams geplant.

Impf-Priorität

Der Entwurf der STIKO-Impfempfehlung vom 7.12.2020 ist noch im Abstimmungsprozess.
Update 17.12.2020: Die STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung mit einer detaillierten Darstellung der 6 Impfindikationsgruppen und entsprechender Priorisierung ist heute online.
Update 18.12.2020: Am 18.12. wurde die Impfreihenfolge per Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums festgelegt, die auf der Impfempfehlung der STIKO aufbaut und rückwirkend ab 15.12.2020 in Kraft treten soll. Sie lautet jetzt:

Höchste Priorität
  • Über 80-Jährige
  • Personen, die in stationären Einrichtungen für ältere oder pflegebedürftige Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
  • Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit hohem Expositionsrisiko wie Intensivstationen, Notaufnahmen, Rettungsdienste, als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, SARS-CoV-2-Impfzentren und in Bereichen mit infektionsrelevanten Tätigkeiten
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen, die Menschen mit einem hohen Risiko behandeln, betreuen oder pflegen. (v.a. Hämato-Onkologie und Transplantationsmedizin.
Hohe Priorität
  • Über 70-Jährige
  • Personen mit Trisomie 21, mit Demenz oder geistiger Behinderung, nach einer Organtransplantation
  • Enge Kontaktpersonen von über 80-Jährigen oder Bewohnern von Alten- Pflegeheimen und Heimen für geistig Behinderte
  • Kontaktpersonen von Schwangeren
  • Personen, die in stationären Einrichtungen für geistig behinderter Menschen tätig sind oder im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig geistig behinderte Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem Patientenkontakt, Personal der Blut- und Plasmaspendedienste und in SARS-CoV-2-Testzentren
  • Polizei- und Ordnungskräfte, die im Dienst, etwa bei Demonstrationen, einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind.
  • Personen im öffentlichen Gesundheitsdienst und in relevanten Positionen der Krankenhausinfrastruktur
    Personen, die in Flüchlings- und Obdachloseneinrichtungen leben oder tätig sind
Erhöhte Priorität
  • Über 60-Jährige
  • Personen mit folgenden Krankheiten: Adipositas, chron. Nierenerkrankung, chron. Lebererkrankung, Immundefizienz oder HIV-Infektion, Diabetes mellitus, div. Herzerkrankungen, Schlaganfall, Krebs, COPD oder Asthma, Autoimmunerkrankungen und Rheuma
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit niedrigen Expositionsrisiko (Labore) und ohne Betreuung von Patienten mit Verdacht auf Infektionskrankheiten
  • Personen in relevanter Position in Regierungen, Verwaltungen und den Verfassungsorganen, in Streitkräften, bei der Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz und THW, Justiz
  • Personen in relevanter Position in Unternehmen der kritischen Infrastruktur, im Apotheken und Pharmawirtschaft, öffentliche Versorgung und Entsorgung, Ernährungswirtschaft, Transportwesen, Informationstechnik und Telekommunikation
  • Erzieher und Lehrer
  • Personen, mit prekären Arbeits- oder Lebensbedingungen

Anmeldung und Terminvereinbarungen

Das Land Niedersachsen hat den CRM-Dienstleister Majorel mit der Logistik hinsichtlich des zentralen Terminmanagements beauftragt. Seit dem 17.12.2020 ist eine

Telefon-Hotline Rufnummer 0800 9988665

eingerichtet, die montags bis samstags 8-20 Uhr (Heiligabend 8-12 Uhr, an Feiertagen geschlossen) zur Verfügung steht.

Impftermine können erst vereinbart werden, wenn feststeht, ab wann der Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Die Terminvergabe erfolgt dann über Hotline und zu einem späteren Zeitpunkt auch über die zugehörige Online-Plattform. Dabei werden zunächst die persönlichen Daten erhoben. Anhand einer strukturierten Abfrage von Alter, möglichen Vorerkrankungen und Beruf soll dann eine Selbsteinschätzung der Impfberechtigung erfolgen. Je nachdem, ob man zu einer der lt. STIKO vorrangigen Personengruppen gehört, wird im nächsten Schritt ein Termin im Impfzentrum der Wahl vereinbart oder eine erneute spätere Anmeldung empfohlen.

Bei der Terminvergabe wird auch der Termin für die Folgeimpfung bereits festgelegt. Man erhält dann per E-Mail oder Post eine schriftliche Terminbestätigung inklusive QR-Code, diese muss beim Impftermin zusammen mit dem Personalausweis vorgelegt werden. Er dient dort der Identifikation und als digitaler Laufzettel.

Kurz vor dem Impftermin erfolgt noch eine Erinnerung per SMS, E-Mail oder Post mit alle wichtigen Informationen zum Impfzentrum. Die Online-Plattform verwaltet auch die Lagerbestände an Covid-19-Impfstoff in den einzelnen Impfzentren und löst bei Bedarf eine Nachlieferung aus.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 18.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 18. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

23 Neuinfektionen gemeldet, 21 vom gestrigen Donnerstag und 2 vom Mittwoch. Inzidenzwert (heute 83,4) und 7-Tage-Mittel (13,6) bleiben unverändert und verbleiben im Abwärtstrend. Im Niedersachsenvergleich fallen wir vom 15. auf den 17. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Die Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner ist auf 21 (+1) angestiegen.

Die Zahl der aktiv Infizierten ist auf 246 (+5) gestiegen, 7 (+2) von ihnen werden stationär behandelt. 1129 (+5) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 17.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 17. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

27 Neuinfektionen gemeldet, 26 vom gestrigen Mittwoch und 1 vom Dienstag. Inzidenzwert (heute 81,6) und 7-Tage-Mittel (13,3) steigen nochmals leicht an, verbleiben aber im Abwärtstrendkanal. Im Niedersachsenvergleich rücken wir vom 18. auf den 15. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Die Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner bleibt bei 20.

Die Zahl der aktiv Infizierten ist auf 241 (+26) gestiegen, 5 (±0) von ihnen werden stationär behandelt. 1124 (+100) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 16.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 16. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

12 Neuinfektionen gemeldet, alle vom gestrigen Dienstag. Inzidenzwert (heute 78,1) und 7-Tage-Mittel (12,7) steigen leicht an, verbleiben aber im Abwärtstrendkanal. Im Niedersachsenvergleich fallen wir vom 16. auf den 18. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Die Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner ist auf 20 (+3) angestiegen.

Die Zahl der aktiv Infizierten ist auf 215 (+4) gestiegen, 5 (±0) von ihnen werden stationär behandelt. 1024 (-113) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 15.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 15. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

6 Neuinfektionen gemeldet, alle vom gestrigen Montag. Inzidenzwert (heute 74,6) und 7-Tage-Mittel (12,1) fallen nochmals leicht und wir bleiben im Abwärtstrendkanal. Im Niedersachsenvergleich bleiben wir damit auf dem 16. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Vier weitere Bewohner der besonders betroffenen Pflegeeinrichtung in Schwanewede sind mit Covid-19 verstorben. Die in der NLGA-Statistik noch nicht aktualisierte Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner beträgt damit jetzt 17 (+4).

Die Zahl der aktiv Infizierten ist auf 211 (-19) gefallen, 5 (+1) von ihnen werden stationär behandelt. 1137 (+206) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 14.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 14. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Keine Neuinfektionen gemeldet, Inzidenzwert (heute 81,6) und 7-Tage-Mittel (13,3) fallen nochmals leicht und wir bleiben im Mittwoch zurückeroberten Abwärtstrendkanal. Im Niedersachsenvergleich verbessern wir uns vom 21. auf den 16. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Die Zahl der mit Covid-19 verstorbenen Landkreis-Bewohner wird vom NLGA wieder auf 13 (-1) korrigiert.

Seit Freitag nachmittag ist die Zahl der aktiv Infizierten auf 230 (+13) leicht angestiegen, 4 (-2) von ihnen werden stationär behandelt. 1343 (+24) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 13.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 13. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

13 Neuinfektionen, davon 12 vom gestrigen Samstag und eine vom Freitag. Inzidenzwert (heute 83,4) und 7-Tage-Mittel (13,6) fallen nochmals leicht und wir bleiben im Mittwoch zurückeroberten Abwärtstrendkanal. Im Niedersachsenvergleich verbessern wir uns vom 24. auf den 21. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. 14 (+1) Landkreis-Bewohner mit Covid-19 sind bislang verstorben.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 12.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 12. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

15 Neuinfektionen, davon 14 vom gestrigen Freitag und eine vom 27.11. (!). Inzidenzwert (heute 87,8) und 7-Tage-Mittel (14,3) fallen wieder leicht und wir bleiben im Mittwoch zurückeroberten Abwärtstrendkanal. Im Niedersachsenvergleich verbessern wir uns vom 29. auf den 24. Platz unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. 13 Landkreis-Bewohner mit Covid-19 sind bislang verstorben.

Stand Freitag nachmittag ist die Zahl der aktiv Infizierten auf 217 (-3) leicht abgefallen, 6 (-1) von ihnen werden stationär behandelt. 1319 (+98) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 11.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 11. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

21 Neuinfektionen, alle vom gestrigen Donnerstag. Inzidenzwert (heute 91,3) und 7-Tage-Mittel (14,9) steigen wieder leicht auf die gleichen Werte wie vorgestern, so dass wir im vorgestern zurückeroberten Abwärtstrendkanal bleiben. Im Niedersachsenvergleich rutschen wir von Platz 26 auf 29 unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Vier weitere Landkreis-Bewohner mit Covid-19 sind verstorben, womit sich die Zahl der Toten auf 13 erhöht.

Die Zahl der aktiv Infizierten ist auf 220 (-8) leicht abgefallen, 7 (-2) von ihnen werden stationär behandelt. In Osterholz-Scharmbeck mit 73 (-8) aktiven Fällen (2,4/1.000 Einw.) geht die Zahl langsam zurück, hart getroffen bleibt aber Schwanewede mit 74 (+9) Fällen (3,6/1.000 Einw.). Die Zahl der positiven Tests in dem Schwaneweder Pflegeheim hat sich auf 64 erhöht (Stand 10.12., davon 45 Bewohnerinnen und Bewohner und 19 Mitarbeitende). Wenig Aktivität weiterhin in Hambergen (0,8/1.000 Einw.) und Grasberg (1,0/1.000 Einw.), auch Lilienthal (-5 oder jetzt 0,9/1.000 Einw.) begibt sich wieder in diesen Kreis.

1319 (+98) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 10.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 10. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

26 Neuinfektionen, 23 vom gestrigen Mittwoch und 3 für den 2.12.. Inzidenzwert (heute 83,4) und 7-Tage-Mittel (13,6) fallen leicht, so dass wir im gestern zurückeroberten Abwärtstrendkanal bleiben. Im Niedersachsenvergleich verbessern wir uns weiter vom ziemlich traurigen Platz 39 über 30 auf jetzt 26 unter 45 Landkreisen und kreisfreien Städten. Leider ist ein weiterer Landkreis-Bewohner mit Covid-19 verstorben, die Zahl der Toten erhöht sich auf 9.

Die Zahl der aktiv Infizierten ist seit gestern auf 228 (+20) angestiegen, 9 (-1) von ihnen werden stationär behandelt. In Osterholz-Scharmbeck mit 81 (+4) aktiven Fällen (2,7/1.000 Einw.) bleibt das Virus sehr aktiv, die rote Laterne bleibt aber bei Schwanewede mit 65 (+9) Fällen (3,2/1.000 Einw.). Am wenigstens Virus gibt es weiterhin in Hambergen (0,8/1.000 Einw.) und Grasberg (1,0/1.000 Einw.), während sich Lilienthal (+5 oder jetzt 1,2/1.000 Einw.) ein wenig davon absetzt.

1221 (+68) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

#CoronaWegImpfen in OHZ

Corona einfach weg impfen … ganz so einfach wird’s nicht werden. Mittlerweile aber ist klar, dass die Impfung in sehr kurzer Zeit beginnen und einen ganz großen Schritt nach vorn im Umgang mit der Pandemie bringen wird.

Eines mal vorweg

Kumulative Inzidenz von Covid-19 nach 1. Dosis von Placebo (rot) oder BNT 162b2 (blau) im Laufe von 112 Tagen
(Quelle: FDA Briefing Document Pfizer-BioNTech COVID-19 Vaccine 10.12.2020)
Ich will hier in keiner Form Werbung für die Impfung machen. Im Gegenteil: Meiner Meinung nach soll jeder weg bleiben, der das für klüger hält. Angesichts knapper Impfstoffe wird es sowieso viele Monate dauern, bis die Impfwilligen versorgt sind. Und dann haben wir für die anderen auch wieder genug Beatmungsgeräte. Und hoffentlich auch genügend geimpftes Fachpersonal in Intensivpflege und -medizin, um Patienten mit schweren Verläufen ohne die heute unvermeidlich hohe Eigengefährdung versorgen zu können.

Ich will aber auch aus meiner persönlichen Freude über die derzeit bekannte Wirksamkeit zumindest von BNT 162b2 (Pfizer/BioNTech) keinen Hehl machen. Die heute bekannt gewordenen Daten aus dem FDA Briefing Document versprechen tatsächlich eine unerwartet gute Wirksamkeit gegen eine Covid-Infektion.

Wie wird das laufen?

Deutschland

Voraussetzung zur Impfung ist die Zulassung des Impfstoffes. Für Deutschland ist die EMA zuständig. Bislang (Stand 7.12.) ist dort für zwei Impfstoffe eine Conditional marketing authorisation beantragt, mit einer Entscheidung wird noch im Dezember 2020 gerechnet.

  • mRNA-1273 von Moderna Biotec (pro Dosis ca. $ 37.-)
  • BNT 162b2 von Pfizer und BioNTech (pro Dosis ca. $ 20.-)

Von beiden Impfstoffen zusammen wird Deutschland im 1. Quartal 2021 voraussichtlich 7 Mio. Dosen erhalten, was eine Impfung von 3.5 Mio Bundesbürgern erlauben würde. Eine Priorisierung wird also zwingend erforderlich sein, grundlegende ethische Überlegungen dazu haben STIKO, Deutscher Ethikrat und Leopoldina am 09.11.2020 in einem gemeinsamen Positionspapier veröffentlicht.

Auf diesen Überlegungen basiert der erste Entwurf einer Impfempfehlung der STIKO vom 7.12.2020: Sie definiert sechs Prioritäten von „sehr hoch“ bis „niedrig“. Höchste Priorität haben demnach Bewohner von Senioren- und Alten­pfle­ge­heimen, ≥80-Jährige, Personal mit besonders hohem Expositionsrisiko in medizinischen Einrichtun­gen, Personal in medizinischen Einrichtungen mit engem Kontakt zu vulnerablen Gruppen, Pflegepersonal in der am­bu­lanten und stationären Altenpflege und andere Tä­­tige in Senioren- und Altenpflegeheimen mit Kon­takt zu den Bewohnern. Das BMG rechnet in dieser Gruppe mit 8.6 Mio Bundesbürgern.

Landkreis Osterholz

Stadthalle Osterholz-Scharmbeck
Stadthalle Osterholz-Scharmbeck: Impfzentrum für den Landkreis Osterholz
Der Landkreis Osterholz wird in der Stadthalle in Osterholz-Scharmbeck eines der voraussichtlich 50 niedersächsischen Impfzentren betreiben, die in Niedersachsen bis zum 15. Dezember einsatzbereit sein sollen. Das Impfzentrum soll anfangs aus zwei Impfzügen und zwei mobilen Teams bestehen. Ein Impfzug besteht aus einem Arzt sowie Personal, das die Impfung durchführt und dokumentiert. Mobile Teams sind ähnlich strukturiert.

Wenn ich die Bundes-Zahlen herunterrechne, dürften etwa 11.800 Landkreis-Bewohner zur Gruppe mit „sehr hoher Priorität“ gehören, die Impfstoff-Zuteilung im 1. Quartal 2021 würde für voraussichtlich 4.800 von ihnen reichen. Bei ca. 63 Werktagen im Quartal müssten dann täglich 152 Menschen geimpft werden, 22 davon in den Pflegeeinrichtungen. Vielleicht auch 30, wenn Pflegepersonal und andere dort Beschäftigte mit Bewohnerkontakt praktischerweise von den ambulanten Teams gleich mitgeimpft werden. Korrektur: In den ersten drei Wochen halbieren sich diese Zahlen, weil die Zweitimpfung ja erst an Tag 21 hinzukommt. Krankenhäuser können ihr jeweils berechtigtes Personal ggf. in Eigenregie impfen, in der 1. Prioritätskategorie wäre das Personal von Notaufnahmen, Covid-19-Stationen und onkologischen Abteilungen.

Unklar ist noch, wie die Impfung von >80-Jährigen organisiert wird, die nicht in einer Altenpflegeeinrichtung leben und nicht mobil sind. Diese Gruppe könnte Schätzungen zur Folge 1.000 bis 1.500 Personen umfassen, die etwa zur Hälfte von ambulanten Pflegediensten und zur anderen Hälfte privat gepflegt werden.

Die Impf-Prozedur (administrative Aufnahme, Aufklärungsgespräch, Impfung und anschließende Überwachung) soll voraussichtlich 45-60 Minuten in Anspruch nehmen. In Niedersachsen wird (Stand Nov. 2020) mit 20 Impfungen pro Stunde bei 4 Impfplätzen gerechnet.

Das Terminmanagement soll in Niedersachsen für alle Impfzentren zentral erfolgen und eine Online-Buchung ebenso vorsehen wie telefonische Terminvergabe.

Ein paar Zahlen noch zum Schluss: Lt. NLGA sind im Landkreis ca. 5.540 Personen im Alter von ≥80 Jahren gemeldet. In den 29 vollstationären Pflegeeinrichtungen sind etwa 1.440 Plätze vorhanden. Letzten Umfragen zur Folge wollen etwa 70 % der Bundesbürger sicher oder wahrscheinlich vom Angebot der kostenlosen Impfung Gebrauch machen.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 09.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 09. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

9 Neuinfektionen, 8 vom gestrigen Dienstag und eine für den 18.11. (!) und den 16.11.(!), dafür -2 für den 14.11.. Inzidenzwert (heute 88,7) und 7-Tage-Mittel (14,4) fallen erfreulich und bringen uns wieder in den Abwärtstrendkanal. Damit klettern wir im Niedersachsenvergleich vom ziemlich traurigen Platz 39 auf Platz 30 unter den 46 Landkreisen und kreisfreien Städten.

Altersgruppen-Inzidenz auf Basis der RKI-Daten (ca. 1 Tag älter): Bei den >60-Jährigen 37 (-74), bei den 35-59-Jährigen 129 (-7), bei den 15-34-Jährigen 160 (±0) und bei Kindern im Alter von 0-14 Jahren 51 (+7).

Die Zahl der aktiv Infizierten ist seit Freitag auf 208 (-12) gefallen, 10 (±0) von ihnen werden stationär behandelt. In Osterholz-Scharmbeck mit 77 (-7) aktiven Fällen (2,5/1.000 Einw.) bleibt das Virus zwar aktiv, die rote Laterne bleibt aber bei Schwanewede mit 56 (-3) Fällen (2,7/1.000 Einw.). Am wenigstens Virus gibt es weiterhin in Hambergen (0,5/1.000 Einw.), Lilienthal (0,9/1.000 Einw.) und Grasberg (1,0/1.000 Einw.).

1153 (+217) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 08.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 08. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

17 Neuinfektionen, 14 vom gestrigen Montag, je eine für den 4., 3. und 2.12.. Inzidenzwert (heute 117,6) und 7-Tage-Mittel (19,1) steigen weiter an, der Abwärtstrend ist leider eindeutig gebrochen. Es bleibt beim ziemlich traurigen siebtletzten Platz unter den 46 Landkreisen und kreisfreien Städten Niedersachens.

Altersgruppen-Inzidenz auf Basis der RKI-Daten (ca. 1 Tag älter): Bei den >60-Jährigen 111 (-6), bei den 35-59-Jährigen 136 (-5), bei den 15-34-Jährigen 160 (-9) und bei Kindern im Alter von 0-14 Jahren 44 (+6).

Die Zahl der aktiv Infizierten ist seit Freitag auf 220 (-19) gefallen, 10 (±0) von ihnen werden stationär behandelt. In Osterholz-Scharmbeck mit 84 (-15) aktiven Fällen (2,8/1.000 Einw.) bleibt das Virus zwar aktiv, die rote Laterne aber geht jetzt an Schwanewede (2,9/1.000 Einw.). Am wenigstens Virus zirkuliert derzeit in Hambergen (0,5/1.000 Einw.), Lilienthal (0,9/1.000 Einw.) und Grasberg (1,0/1.000 Einw.).

936 (-38) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 07.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 07. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

2 Neuinfektionen, beide vom gestrigen Sonntag. Inzidenzwert (heute 108,8) und 7-Tage-Mittel (17,7) gehen geringfügig zurück.

Altersgruppen-Inzidenz auf Basis der RKI-Daten (ca. 1 Tag älter): Bei den >60-Jährigen 117 (-3), bei den 35-59-Jährigen 141 (+34), bei den 15-34-Jährigen 169 (+32) und bei Kindern im Alter von 0-14 Jahren 38 (+13).

Die Zahl der aktiv Infizierten ist seit Freitag auf 239 (+24) angestiegen, 10 (±0) von ihnen werden stationär behandelt. Spitzenreiter bleibt Osterholz-Scharmbeck mit 99 (+7) aktiven Fällen (3,3/1.000 Einw.), Schwanewede (3,0/1.000 Einw.) hat aber kontinuierlich aufgeholt. Am wenigstens Corona-Virus zirkuliert weiterhin in Hambergen (0,8/1.000 Einw.) und Lilienthal (0,8/1.000 Einw.).

974 (+195) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 06.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 06. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

21 Neuinfektionen, davon 18 für den gestrigen Samstag und 3 für Freitag. Inzidenzwert (heute 109,7) und 7-Tage-Mittel (17,9) steigen leicht an.

Zahlen für aktiv Infizierte und Personen in Quarantäne sind am Wochenende wie üblich nicht publiziert. Dafür heute mal ein Blick auf die Inzidenzwerte unserer Nachbarn: Nur Bremen (112,4 Stand gestern nachmittag) und der LK Wesermarsch (105) erreichen derzeit unser Niveau, die Stadt Bremerhaven (76,4) und die LK Rotenburg (70,2), Verden (68,5) und Cuxhaven (37,4) liegen teils deutlich niedriger.

In ganz Niedersachsen weist der Landkreis Osterholz von 46 Kreisen und kreisfreien Städten den siebthöchsten Inzidenzwert auf. Ganz oben der LK Cloppenburg mit 195,1, am besten steht der LK Lüchow-Dannenberg (8,3) da.

Altersgruppen-Inzidenz auf Basis der RKI-Daten (ca. 1 Tag älter): Bei den >60-Jährigen 120 (+14), bei den 35-59-Jährigen 107 (+3), bei den 15-34-Jährigen 137 (±0) und bei Kindern im Alter von 0-14 Jahren 25 (±0).

Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 05.12.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 05. Dez. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

17 Neuinfektionen, 14 für den gestrigen Freitag, 2 für Donnerstag und eine für Mittwoch. Inzidenzwert (heute 100,9) und 7-Tage-Mittel (16,4) steigen leicht an.

Altersgruppen-Inzidenz auf Basis der RKI-Daten (ca. 1 Tag älter): Bei den >60-Jährigen 106 (-28), bei den 35-59-Jährigen 104 (+14), bei den 15-34-Jährigen 137 (+14) und bei Kindern im Alter von 0-14 Jahren 25 (+19).

Zahlen für aktiv Infizierte und Personen in Quarantäne sind am Wochenende wie üblich nicht publiziert.

© 2007-2020 J. Heuser - powered by Wordpress