Regionales – Radfahren – Fotografie – Mac

Radunfall 2014 (35+36)

Körperverletzung in OHZ

In der Nacht von Freitag (18.7.14) auf Samstag kam es im Bereich der Loger Straße in Höhe des Netto-Marktes zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einer 32-Jährigen Fahrradfahrerin und einer entgegenkommenden 33-Jährigen aus Osterholz-Scharmbeck. Die 32-Jährige stürzte dabei, und musste wegen der erlittenen Kopfverletzung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Osterholz-Scharmbeck zu melden. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 19.7.2014)

Verkehrsunfall mit Verletztem in Worpswede

Am Samstag, dem 19.7.14 um 18:40 Uhr, fuhr ein 43-jähriger Worpsweder in der Nordweder Straße mit seinem Fahrrad in Richtung Wörpedahler Straße, und führte dabei seinen Hund an der Leine am Fahrrad mit. Plötzlich kam von einer langen Grundstücksauffahrt ein anderer Hund angerannt, sodass der Hund des Radfahrers in dessen Richtung lief. Dabei zog er so stark an der Leine, dass der 43-Jährige vom Fahrrad stürzte. und sich verletzte. Er musste dem Lilienthaler Krankenhaus zugeführt werden. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 20.7.2014)

Radunfall 2014 (34)

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Pedelec-Fahrer

Vermutlich aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung stürzte am späten Samstagnachmittag, dem 12.7.2014, ein 57-jähriger Schwaneweder mit seinem Pedelec auf der Landstraße in Schwanewede-Neuenkirchen und zog sich eine schwere Kopfverletzung zu. Auf Anordnung der Polizei wurde vor Ort gleich eine Blutprobe entnommen, bevor der Schwaneweder in eine Bremer Klinik eingeliefert wurde. Ihn erwartet ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 13.07.2014)

Radunfall 2014 (33)

Radfahrer von Auto erfasst

In Osterholz-Scharmbeck überquerte am Donnerstag, dem 10.07.14 gegen 17 Uhr, ein 11 Jahre alter Radfahrer einen Fußgängerüberweg über die Straße Marktweide. Eine 48 Jahre alte Audi-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Hinterrad des Kindes. Der Junge kam zu Fall und verletzte sich leicht. Die Polizei weist darauf hin, dass nur Fußgänger an “Zebrastreifen” Vorrang haben. Als Radfahrer verhält man sich richtig, wenn man absteigt und schiebt. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 11.7.2014)

Radunfall 2014 (31+32)

Radfahrer stürzt – Autofahrer flüchtet

Ein 40 Jahre alter Radfahrer wurde in Grasberg am Dienstag, dem 7.7.14 gegen 8.10 Uhr verletzt, als ihm ein Pkw, vermutlich ein blauer VW Golf, an einer Einmündung zu einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Kirchdamm zu nahe kam. Der Radfahrer war auf dem Radweg in Richtung Ortsmitte unterwegs, als der unbekannte Autofahrer vom Parkplatz auf den Kirchdamm fuhr. Der 40-Jährige war gezwungen, stark zu bremsen und überschlug sich mit dem Rad, wobei er sich leicht verletzte. Der Autofahrer beging Unfallflucht und setzte seine Fahrt fort. Die Polizeistation Grasberg bittet Zeugen, sich unter Telefon 04208/1222 zu melden.

Autofahrer verletzt 10-jährigen Radfahrer

Am Mittwoch, dem 8.7.14, kam es auf der Meinershauser Straße in Grasberg/Huxfeld um 7.40 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen Autofahrer und Radfahrer. Als ein 10 Jahre alter Grasberger mit seinem Fahrrad die Meinershauser Straße (K10) in Richtung Grasberg befuhr, übersah ihn im Einmündungsbereich zur Huxfelder Straße (K25) ein unbekannter Autofahrer, der von der K 10 kommend auf die K 25 abbog. Am Hinterrad touchierte der Autofahrer das Fahrrad des 10-Jährigen, der daraufhin stürzte und sich leicht verletzte. Der Autofahrer sprach den Jungen zwar an, setzte seine Fahrt dann aber fort. Nach ihm sucht jetzt die Polizeistation Grasberg, die Zeugen unter Telefon 04208/1222 um Hinweise bittet.
(Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 9.7.2014)

Radunfall 2014 (30)

Hundehalterin gesucht

Die Polizeistation Schwanewede sucht nach einem Unfall, der sich bereits Mitte Juni ereignet hat, einen Hundehalter. Am Freitag, 13. Juni, befuhr gegen 17.20 Uhr ein 80 Jahre alter Mann aus Bremen den Waldweg in Schwanewede in Richtung Ortsmitte, als plötzlich ein großer, etwa kniehoher Hund zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn lief und den Mann anbellte. Bei dem Versuch, auszuweichen, stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht. Die Hundehalterin fragte noch, ob alles in Ordnung sei. Der Radfahrer setzte seine Fahrt fort und verspürte erst später Schmerzen, woraufhin er sich in ein Krankenhaus begab, wo eine Verletzung festgestellt wurde. Die Hundehalterin oder Zeugen werden nun gebeten, sich bei der Polizeistation Schwanewede unter Telefon 04209/914690 zu melden. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 8.7.2014)

Radunfall 2014 (29)

Zusammenprall zwischen Pkw und Radfahrer

In Ritterhude prallte am Montag, dem 7.7.14 gegen 13.40 Uhr, ein 25 Jahre alter Seat-Fahrer auf der Bremer Landstraße mit einem Radfahrer zusammen. Der junge Mann bog von der B74 nach links in Richtung Heerweger Moor ab und missachtete dabei den Vorrang des auf dem Radweg in gleicher Richtung fahrenden 14 Jahre alten Radfahrers aus Ritterhude. Bei der leichten Berührung stürzte der Jugendliche und verletzte sich dabei leicht. Gegen den Seat-Fahrer ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 8.7.2014)

Radunfall 2014 (28)

Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern

Am Montag, dem 7.7.14 um 05.45 Uhr, kam es in Lilienthal auf der Trupermoorer Landstraße in Höhe der Einmündung zur Moorhauser Landstraße zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern. Ein 20-jähriger Grasberger und ein 50 Jahre alter Worpsweder kamen sich hier entgegen, als sie miteinander kollidierten. Der 50-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Sein Fahrrad war nicht mehr fahrbereit. Der 20-Jährige blieb unverletzt. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 8.7.2014)

Radunfall 2014 (27)

Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden

Am Samstagabend, dem 28.6.2014 gegen 18.05 Uhr, ist es in Ritterhude, Stendorfer Straße, zu einem Abbiegeunfall gekommen. Der 37-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot befuhr die Straße “Vor Osterhagen” und bog nach rechts in die “Stendorfer Straße” ab. Hierbei übersah er eine 47-jährige Radfahrerin, welche auf dem Radweg in Richtung Werschenrege unterwegs war, sodass es zur Kollision beider Fahrzeuge und infolgedessen zum Sturz der Radfahrerin kam. Dabei verletzte sich die Radfahrerin leicht. Weiter entstand geringer Sachschaden an beiden beteiligten Fahrzeugen. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 29.6.2014)

Radunfall 2014 (26)

Autofahrer verletzt Radfahrerin

Eine 64-jährige Radfahrerin wurde gestern morgen in Osterholz-Scharmbeck bei einem Verkehrsunfall auf der Schwaneweder Straße leicht verletzt. Ein aus einer Häuserunterführung kommender 87-jähriger Pkw-Führer übersah die von rechts kommende Radfahrerin. Bei der Kollision stürzte die Radfahrerin und zog sich leichte Verletzungen am Fußgelenk zu. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 27.6.2014)

Radunfall 2014 (25)

Kind von Auto angefahren

Ein siebenjähriger Junge aus Osterholz-Scharmbeck wurde am Dienstag, dem 24.6.14 um 12.10 Uhr auf der Ritterhuder Straße in Osterholz-Scharmbeck von einem Pkw erfasst. Eine 28 Jahre alte Frau aus Hambergen wartete an einer roten Ampel in ihrem Audi. Als die Ampel für die 28-Jährige auf grün umsprang, fuhr sie an, um stadtauswärts weiterzufahren. In diesem Moment überquerte der Siebenjährige mit seinem Fahrrad fahrend die Kreuzung, wo es zum Zusammenstoß mit der noch langsam fahrenden Frau kam. Der Junge wurde leicht verletzt, das Fahrrad wurde zum Teil vom Pkw überrollt. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 24.6.14)

Radunfall 2014 (24)

Cabrio-Fahrerin gesucht

Weil eine Fahrerin eines BMW Cabrio am Montag, gegen 13.30 Uhr, auf der Straße “Heidkrug” in Osterholz-Scharmbeck (L149) ein 15 Jahre altes Mädchen anfuhr und anschließend flüchtete, sucht nun die Polizei Osterholz nach der Unfallverursacherin. Die Jugendliche aus Osterholz-Scharmbeck befuhr mit ihrem Fahrrad den Radweg der Straße “Heidkrug” aus Buschhausen kommend. Die BMW-Fahrerin befuhr ebenfalls die Straße “Heidkrug” aus Richtung Buschhausen. Als die Cabrio-Fahrerin auf die Auffahrt zur B 74 abbog, missachtete sie die Vorfahrt der Radfahrerin. Die 15-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Die Polizei Osterholz ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen, die Hinweise zum BMW-Cabrio geben können, sich unter Tel. 04791/3070 zu melden. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 18.6.2014)

Helmpflicht höchstrichterlich

Doch keine Mitschuld, wenn man oben ohne fährt!

Darauf haben Fahrrad-Interessierte jetzt seit Monaten mit Spannung gewartet: Der Bundesgerichtshof hat gegen eine Mitschuld der Radfahrerin entschieden, die keinen Helm trug. Nach widersprüchlichen Entscheidungen des OLG Schleswig 2013 (siehe hier) und des OLG Celle 2014 (siehe dort) hob der BGH jetzt die Schleswiger Entscheidung auf und sprach der klagenden Radfahrerin vollen Schadenersatz zu.
Weiterlesen →

Radunfall 2014 (23)

Radfahrer angefahren

Auf dem Brauereiweg in Lilienthal kam es am Sonntag, gegen 16 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen Auto und Radfahrer. Ein 36 Jahre alter BMW-Fahrer aus Sottrum befuhr den Brauereiweg in Richtung Mühlendeich. Am querenden Radweg missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden 47 Jahre alten Radfahrers aus Lilienthal. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Radfahrer auf die Motorhaube und anschließend zu Boden. Dabei verletzte er sich leicht. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von 2.500 Euro. Gegen den 36-jährigen Autofahrer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 16.6.2014)

Jörg Groß

<<    #069 von 999 Gesichtern    >>
Jörg Groß

Jörg Groß begegnet mir seit fast zehn Jahren nahezu täglich in Osterholz-Scharmbeck. Irgendwo auf einer unserer Straßen mit seiner Ente oder einem der LKW seines Umzugs-Unternehmens oder in unserem Stamm-Lokal.

Anlässlich des 50. Geburtstags jenes “unseres” Eiscafés hatte ich Jörg schon mal porträtiert … mein Gott, 3 Jahre ist das schon her! Das damalige Ergebnis war wohl eher “geht so”, jedenfalls hatten wir uns locker zu einer Wiederholung verabredet. Zu Pfingsten hat es jetzt geklappt. Mir schwebte für das Porträt so eine Art “Golden Seventies”-Inszenierung vor, vielleicht wegen seines legendären Döschwo, der mich immer an “den Bastian” erinnert. Vielleicht auch, weil wir beide unsere frühen Erwachsenenjahre in Rufweite des Millerntor-Stadions verbracht haben, und das waren eben die Siebziger (bei mir, wohlgemerkt).

Ich mag das Foto sehr, finde, dass es es sehr sommerlich und “leicht” geworden ist. Und ich freue mich, das Jörg es gleich für die Messezeitung anlässlich seines Publica-Auftritts verwendet hat, er mag’s offenbar auch :) . Danke, Jörg!

Radunfall 2014 (22)

Autofahrer flüchtet

Zu einem Sturz einer Radfahrerin kam es am Donnerstag, gegen 15:30 Uhr auf dem Sandbergweg in Schwanewede. Die 17 Jahre alte Radfahrerin aus Bremen befuhr den Sandbergweg in Richtung Junkernkamp, als ein Kleintransporter den Kreuzungsbereich vom Trenthöper Weg überquerte, ohne die Jugendliche zu beachten. Die Radfahrerin musste stark bremsen, wobei sie stürzte und sich leicht verletzte. Zum Zusammenstoß kam es nicht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Schwanewede unter Telefon 04209/914690 zu melden. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 13.6.2014)

Radunfall 2014 (21)

Unfall unter Alkohol und Drogen

Ein 28-jähriger Radfahrer fuhr am Mittwochnachmittag in der Bahnhofstraße in Osterholz-Scharmbeck auf ein haltenden Pkw auf. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test vor Ort ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,43 Promille. Des weiteren verlief eine weiterer Test auf Drogen ebenfalls positiv. Den Mann erwartet nun eine Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 12.6.2014)

Kleine 3-Hüttentour

Die kleine 3-Hüttentour ist ein von vielen ersehnter Neuzugang im Jahr 2014. Erst seit Juni diesen Jahres ist der teils neu angelegte Hüttenpfad (Achtung: eigene Wortschöpfung) entlang der Hamme befahrbar. Der Rundkurs vom Marktplatz Osterholz-Scharmbeck ist 13.5 km lang und führt im Stadtgebiet über die recht viel befahrene Bahnhofstraße. Mit kleinen Kindern sollte dieser Abschnitt umfahren werden, dafür eignet sich jeder Zugang zum Klosterholz oder auch der Butenpad, Anschluss gewinnt man dann am Sportplatz bzw. unweit des Hafens. Die Beschaffenheit der Wege ist gut bis sehr gut, jeweils zur Hälfte Teerdecke und wassergebundener Sand.


Entfernung 13.5 km
Fahrzeit ca. 0.75 Std.
Steigung max. 3 %
Verkehr wenig (s. o.)
Kinder mit Einschränkung (s. o.)
Route
 
naviki (inkl. GPS)
google maps
Fahrradportal Teufelsmoor

Eine zum Teil sehr idyllische Rundtour zur Hamme und an ihr entlang mit weitem Blick über die Hammeniederung zwischen Osterholz-Scharmbeck und Worpswede. Auf dem neuen Hüttenpfad radelt man sehr entspannt fast eine Viertelstunde an der Hamme entlang und lernt mit Tietjens Hütte, Melchers Hütte und Kiautschou drei der Jahrhunderte alten Hammehütten kennen, von denen zwei auch heute noch zur Einkehr einladen.

Radunfall 2014 (20)

Hund beißt Radfahrerin

Am Pfingstmontag, dem 9.6. gegen 12:30 Uhr wurde eine Radfahrerin, die auf der Lookstraße in Osterholz-Scharmbeck unterwegs war, von einem Hund gebissen. Der Hund verließ ein Grundstück und lief direkt auf die 66 Jahre alte Frau zu. Sie erlitt Verletzungen am Bein. Gegen den Hundebesitzer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 11.6.2014)

Hüttenpfad

Idyllische Aussichten ...

Ich nenne ihn jetzt einfach mal Hüttenpfad. Einen anderen (“offiziellen”) Namen hat er meines Wissens nicht, und bevor ihn jemand mit einer Wortschlange nach dem Muster Verbindungsweg Tietjens Hütte / Melchers Hütte beschenkt wie diesen hier, versuche ich es mal so. Eingeweihte wissen schon, worum es geht: den neu erstellten Fuß- und Radweg südlich der Hamme zwischen Tietjens Hütte und Melchers Hütte oder genau genommen zwischen der K9 bei Tietjens Hütte und Melchers Brücke in Osterholz-Scharmbeck. Seit Ende März 2014 wird nach mehrjährigen Bemühungen dran gebaut und gestern habe ich ihn das erste Mal ausprobiert. Noch ist er nicht ganz fertig, die Deckschicht fehlt ihm noch. Abgesperrt aber ist er nicht mehr und mit dem Rad kommt man auf den 3.5 km schon gut voran.
Weiterlesen →

Radverkehr boomt

Radfahrer in Osterholz-Scharmbeck

... in OHZ auch?

… in Berlin zumindest. “Fahrradfahren boomt in Berlin stärker als bislang bekannt”, so titelt die Berliner Morgenpost vor wenigen Tagen. Beim Lesen ist mir prompt so Einiges durch den Kopf gegangen, auch bezogen auf die Situation eines “Mittelzentrums” wie Osterholz-Scharmbeck.
Weiterlesen →