Teufelskarten

T-Mail ... teuflisch unmodern
Pünktlich zur Adventszeit ist die erste Serie Teufelskarten fertig geworden und in der Schatulle erhältlich. T-Mail oder Teufelskarten (Teamwork by Sabine & Ute Gartmann, Anja & Jürgen Heuser) sind im Grunde die moderne Antwort auf (fast) alle Probleme herkömmlicher E-Mail: kein Spam, persönlich und charmant, wertig und dauerhaft.
„Teufelskarten“ weiterlesen

Norwegen mit dem Postschiff

Nordlicht (von Bord der MS Lofoten)
Der Urlaub ist vorbei. Nachdem jetzt auch die Fotos ihre „Nacharbeit“ erhalten haben (mehr Fotos …), will ich der Anregung einiger Leser von teufelsmoor.eu folgen und den einen oder anderen Artikel über entferntere Ziele einstreuen. Es gibt ja in der Tat auch außerhalb des Teufelsmoores ein paar schöne Flecken und der Eine oder Andere mag vielleicht auch hier ein paar Bilder davon sehen … Es gibt also jetzt eine neue Rubrik auf die dieser Seite: Weiter weg.
„Norwegen mit dem Postschiff“ weiterlesen

Fotogalerie 2009

Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo

Venedig

mehr Fotos …

Auf den ersten Blick vielleicht verwunderlich, was Venedig mit dem Teufelsmoor zu tun haben soll. Aber Ryan Air macht’s möglich: durch die regelmäßige Flugverbindung Bremen/Venedig-Treviso ist die italienische Lagunenstadt für uns in die gleiche erreichbare Nähe gerückt wie etwa Helgoland. Zu ähnlichen Preisen noch dazu (realistisch meist € 60-150 für Hin- und Rückflug). Sehr gut machbar für einen Wochenendausflug. Der sich in jeder Hinsicht lohnt, wie ich finde …

Vollmond über Westerbeck

Vollmond
Fast gespenstisch ...
Am 14. Oktober 2008 war Vollmond. Ich wollte die zeitweise aufreißende Wolkendecke nutzen, um an der Elm ein paar stimmungsvolle Herbstbilder zu machen und sah auf dem Rückweg durch Westerbeck nur durch Zufall im Osten den Mond aufgehen. Als dann auch noch zwei Krähen mir den Gefallen taten, sich recht dekorativ auf den Bäumen niederzulassen und zudem Geduld bewiesen, bis ich Stativ und Teleobjektiv aus dem Auto befreit hatte, tat sich ein -wie ich finde- recht ansprechendes Motiv auf. Sehen Sie bitte selbst … (mehr Fotos …).

Orton-Effekt

Breites Wasser im Teufelsmoor
Worpsweder Himmel mit Orton-Effekt
1) +Ebenenkopie „negativ multiplizieren“ (Deckkraft ca. 75%)
2) Ebenen zusammenfassen und 2x kopieren
3) oberste Ebene („weich“) ausblenden
4) mittlere Ebene („scharf“) mit Gauss scharfzeichnen ca. 400% Radius ca. 0.5 px
5) oberste Ebene („weich“) einblenden und „multiplizieren“
6) oberste Ebene weichzeichnen (Gauss: ca. 25 px, bei geringerer Auflösung 10-20 px, Effekt beobachten)
7) evtl. Fotofilter ergänzen (zB warm 85 oder 81), „Luminanz erhalten“

Anm.: Bei Porträts evtl. geringere Schärfung (zB 200%) und Augen maskieren

50er-Jahre Koloration

1) +Einstellebene Kanalmixer: Rot +100 / Grün +100 / Blau -100 / Konstante z.B. -20 für gutes Schwarz (später ggf. Deckkraft reduzieren)
2) +Kopie Ursprungsbild ganz nach oben: Modus „Weiches Licht“
3) oberste Ebene weichzeichnen (Gauß, Radius 10-100px)

Helgoland

MöweEine (bei schönem Wetter sehr angenehme) Tagestour entfernt liegt die einzige deutsche Hochseeinsel. Mit dem Auto sind es 60 Min. nach Cuxhaven, am Fährhafen legt die „Atlantis“ um 10:30 Uhr ab, gegen halb sieben abends ist man wieder zurück. Auf der Insel bleiben einem zwar so nur rund dreieinhalb Stunden, was für einen ersten Eindruck und interessanten Spaziergang zur Langen Anna aber reicht. Ein vielleicht verlängertes Wochenende dort steht auf der to-do-list.

Das Foto wurde digital mit der Canon EOS 400D bei einer Sensorempfindlichkeit von ISO 200 aufgenommen. Die Blende von f/4.5 bei einer Brennweite von 180mm (entspricht etwa 290mm bei Kleinbildkameras) führt zwar zu einer geringen Schärfentiefe. Sie erlaubte aber eine Belichtungszeit von 1/2500 sec, so dass die Teleaufnahme auch bei schneller Objektbewegung „aus der Hand“ nicht verwackelt.

Sonnenaufgang bei Tietjens Hütte

Hammebrücke Tietjenshütte
Morgens um 6:00 ...
Letzten Sonntag gegen 6:00 Uhr: Ich war nicht der Einzige, der die aufgehende Sonne über der Hamme auf seinen Speicherchip bannen wollte. Die Stimmung auf der Hammebrücke bei Tietjens Hütte war einzigartig. Leider habe ich versäumt, die Kameraempfindlichkeit für diese Aufnahme auf das Notwendige zu reduzieren. So zeigt der Himmel bei kritischer Betrachtung wegen der zuvor im Zwielicht benötigten ISO 400 ein wenig Farbrauschen, was aber meines Erachtens der Stimmung des Bildes keinen Abbruch tut. Dies ist mein Lieblingsbild im August, erfreulicherweise sind auch einige andere Bilder dieses Morgens ganz nett geworden.