Buch: Ausflüge 1878

Lüder Halenbeck: Ausflüge in Bremens weitere Umgebung: ein Führer für Touristen
Reprint der Ausgabe Bremen, Kühtmann, 1878/1881.
Bremen: Schünemann, 1983
ISBN 3-7961-1746-5

Inhalt:
– Eine Fahrt nach dem Weiherberge (1878)
– Ritterhude, Stolteler Wald, Elm, Osterholz-Scharmbeck (1881)
– St. Jürgensland (1881)

Während man den Fluß nun langsam aufwärts fährt, erweitert sich seine dunkelbraune Fluth allmälig und bildet bald ein seeartiges, länglich gestaltetes und reich gegliedertes Becken, welches auf den Specialkarten unserer Gegend als „Holzstelle“ bezeichnet ist, richtiger aber wohl „Holtestelle“ d. i. „Haltestelle“ heißt, weil hier nicht nur ein geringer Zoll („Ankergeld“) von den Schiffen erhoben wurde, sondern auch die bis zu achtzig Last großen Torfschiffe (Böcke und Kähne), die bei gewöhnlichem, etwa 60 cm hohen Wasserstande der oberen Hamme nicht weiter aufwärts gelangen können, zu „halten“ pflegen, um den Torf aufzunehmen, der von den oberhalb der Holtestelle belegenen Moorkolonien in kleineren Fahrzeugen hierher geführt wird. Wie bedeutend der Schiffsverkehr hier überhaupt ist, geht aus der Thatsache hervor, daß im Jahre 1864 – und seitdem hat der Verkehr sich noch wesentlich gesteigert – nicht weniger als 2000 kleinere Moorfahrzeuge mir durchschnittlich je dreißig Jahresreisen die Holtestelle passirten und außerdem noch 11 Böcke von 40-50 Last oder 20 Hunt Torf Tragfähigkeit und 5 Kähne von 15 Last oder 9 Hunt Torf Größe die untere Hamme befuhren, auch jedes dieser größeren Schiffe gleichfalls dreißig Jahresreisen machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.