Freie Schule Lindenstraße

Nachdem die Oberschule in Osterholz-Scharmbeck im Mai 2014 ihr Übergangsquartier in der Lindenstraße 55 in Richtung des neuen Campus verlassen hatte, wurde die Übernahme des Gebäudes gegenüber des Wasserturmes durch die ehemalige Freie Schule Lübberstedt bekannt. Die seit 2009 in Eigeninitiative betriebene Schule mit (Stand 2014) 46 Kindern wächst stetig und hat jetzt auch die Zulassung als weiterführende Schule erhalten. Sie wird in Osterholz-Scharmbeck dann als Freie Schule Lindenstraße firmieren.

In der Freien Schule werden die Kinder in altersgemischten Klassen mit jeweils zwei Jahrgängen nach den Prinzipien der Waldorfpädagogik unterrichtet. Noten gibt es nur beim Verlassen der Schule.

Als sog. „Privatschule“ erhält die Freie Schule vom Staat ca. 60 % der entstehenden Kosten erstattet, und dies erst nach Ablauf von drei Jahren. Die übrigen Kosten müssen durch Schulgeld und Spenden gedeckt werden. In der Freien Schule beträgt das Schulgeld nach Elterneinkommen gestaffelt 165,- bis 210,- € für das erste Kind, weitere Kinder einer Familie erhalten eine Ermäßigung. Außerdem wird eine Lernmittelpauschale für Schulbücher und Schulhefte erhoben, die von der Schule gestellt werden. Auf Antrag kann nach Prüfung des Elterneinkommens eine Schulgeldermäßigung gewährt werden.

Eine Antwort auf „Freie Schule Lindenstraße“

  1. Hiermit möchte ich mich für die Einladung zur feierlichen Einweihung recht herzlich bedanken und sage Ihnen hiermit mein Kommen zu.

    Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,
    Anne Deutsch:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.