Kirchenstr.

Kirchenstraße (Skizze)
Kirchenstraße vom Marktplatz (unten) bis zur Kreuzung Kattrepel/Poststraße (oben)
Die Kirchenstraße in Osterholz-Scharmbeck ist heute eine beschauliche Geschäftsstraße und ebenso wie Marktplatz, Marktstraße und „untere“ Bahnhofstraße Teil des „Innenstadt-Kerngebietes“, das beispielsweise auch Zielgebiet der „WerkStadt Innenstadt“ ist.

Seit 1986 ist die Kirchenstraße eine Fußgängerzone, zuvor aber war sie bis zur Eröffnung des südlichen Abschnittes der Umgehungsstraße 1973 mehr als 130 Jahre lang ein stark befahrener Teil der Fernstraße von Bremen nach Stade.

Geschichte

Die vormals sehr dörflich anmutenden Wege durch den Flecken Scharmbeck wurden 1838 zum Bestandteil der Fernstraße Bremen-Stade, die bis dahin durch Osterholz geführt hatte. In diesem Zusammenhang wurde in Lintel ein Schlagbaum installiert, an dem Chausseegeld (vergleichbar der heutigen Maut, siehe Chaussehaus) erhoben wurde. Außerdem wurde der durch Scharmbeck führende Teil der Straße begradigt und erstmals gepflastert. Die Straße führte jetzt über die Loge, durchschnitt den Loger Teich, führte dann unmittelbar vor der Willehadi-Kirche über den seit 1831 nicht mehr genutzten Friedhof und erhielt am anderen Ende (der späteren Ecke Kirchenstraße/Poststraße) eine Steinbrücke statt der alten Bachfurt. Die Straße wurde auf 32 Fuß verbreitert, dafür musste das Bauernhaus von Johann Flathmann („Jan Grönland“) Hinter der Wurth auf die gegenüberliegende Straßenseite versetzt werden.

1840 wurden die Sandsteinmauer am alten Friedhof rund um die Kirche sowie der an der Südseite stehende Schandpfahl entfernt. Quelle: Menkhoff

1965 zerstörte vor Stagge’s Hotel ein aus der Kurve getragener Lkw das Ehrenmal vor der Kirche. Es wurde nicht wieder aufgebaut.

1998 wurde die mit Spendengeldern in Höhe von DM 60.000 erworbene Skulptur „Altes Paar“ der Bremer Künstlerin Marianne Huhs vor Hausnummer 24 der Öffentlichkeit übergeben. Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens stifteten die Stadtwerke einen Brunnen auf dem Kirchenplatz am anderen Ende der Kirchenstraße, der 2000 eingeweiht wurde. Gleichzeitig wurde der neu gestaltete und jetzt gepflasterte Kirchenplatz der Öffentlichkeit vorgestellt. Quelle: Menkhoff

Siehe auch

Linke Seite Rechte Seite
Kirchenplatz
Kirchenstr. 1
Kirchenstr. 3
Kirchenstr. 5
Kirchenstr. 7
Kirchenstr. 9
Kirchenstr. 11
Kirchenstr. 13
Kirchenstr. 15
Kirchenstr. 17
Kirchenstr. 19
Kirchenstr. 2 (Kirche)
Kirchenstr. 4
Kirchenstr. 6
Kirchenstr. 8
Kirchenstr. 10
Kirchenstr. 12
Kirchenstr. 14
Kirchenstr. 16
Kirchenstr. 18
Kirchenstr. 20
Kirchenstr. 22-24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.