Segelken, Johann (Heimatforscher)

Johann Segelken (1887 – 1975), wohnhaft Lindenstr. 13. Quelle: K. Beer Ein Denkmal für Familie Cohen die in Osterholz-Scharmbeck in Niedersachsen gelebt hat. Verl. H. Saade, 2001. Sein Vater war am 3. Oktober 1838 geboren. Quelle: J. Segelken Osterholz-Scharmbecker Heimatbuch. Selbstverlag, 1938.

Seit mindestens 1922 war er Lehrer für Deutsch an der Landwirtschaftlichen Schule (ebenso wie Hermann Fitschen).

1928 gründete er mit Hermann Fitschen, H. Büsing und H. Ropeter den „Plattdütschen Verein“.

1929 wurde er mit Bürgermeister Karl Stephan, Buchdruckereibesitzer Heinrich Saade, Architekt Hans Stolte und Hermann Fittschen in den Vorstand des neu gegründeten Heimat- und Museumsverein gewählt. Quelle: R. Menkhoff: Chronik von Osterholz-Scharmbeck Band 1

Am 1.10.1952 ging Segelken in den Ruhestand. 1964 erhielt er das Bundesverdienstkreuz und wurde Ehrenmitglied des Vereins „Amt-Osterholz“ in New York. (Quelle: Chronik von Osterholz-Scharmbeck Bd. II, R. Meenkhoff, 2009)

1938: Osterholz-Scharmbecker Heimatbuch. Selbstverlag
1939: Die Geschichte der Juden in unserer engeren Heimat Quelle: K. Beer Ein Denkmal für Familie Cohen die in Osterholz-Scharmbeck in Niedersachsen gelebt hat. Verl. H. Saade, 2001.
1967: Osterholz-Scharmbecker Heimatbuch 1967

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.