Winter 2010/2011

Moorexpress im Winter
Moorexpress im Schnee
Der Winter 2010/2011 hinterließ überaus gemischte Eindrücke, einem Bilderbuchwinter im Dezember folgte seit Jahresbeginn 2011 die für Norddeutschland eher typische Winter-Tristesse.

Dezember 2010

Nachdem bereits der letzte Winter ungewöhnlich frostig, schneereich und lang ausfiel, begann er auch Ende 2010 als „Winter wie in alten Zeiten“. In der letzten Novemberwoche setzte Dauerfrost ein und bereits am ersten Dezember-Wochenende war eine dünne, aber fast geschlossene Schneedecke zu bewundern. Nach einem nur kurzen Tauwetter-Intermezzo am Wochenende 11./12. Dezember hüllte ergiebiger Schneefall am 16.12. den ganzen Landkreis in weiß. Dauerfrost und wdh. „Schnee-Nachschlag“ sorgten bis Silvester für anhaltend malerische Winterstimmung. Im Unterschied zum restlichen Niedersachsen fiel die Schule im Landkreis OHZ aber im alten Jahr nicht aus, erst das „Blitzeis“ am 1. Schultag 2011 veranlasste einen schulfreien Tag. Die aktuellen Ausfälle werden wie im letzten Winter auf www.vmz-niedersachsen.de (dort Menüpunkt „Niedersachsen mobil“ und „Schulausfälle“) mitgeteilt, mit den meisten Browsern am einfachsten als RSS-Feed darstellbar.

Weihnachtsmarkt Osterholz-Scharmbeck
Weihnachtsmarkt Osterholz-Scharmbeck
Der gesamte Dezember präsentierte sich in der Teufelsmoor-Region sehr malerisch: Auf dem Weg zum Stader Weihnachtsmarkt posiert der Moorexpress fotogen an der verschneiten Hamme, auch der im letzten Jahr noch derbe verregnete Weihnachtsmarkt in Osterholz-Scharmbeck zeigte sich vom 3. bis 5. Dezember sehr stimmungsvoll „in weiß“. Winterreifen, erstmals zur Pflicht erhoben, und Schneeschippen waren im Dezember mancherorts vergriffen. Vergangenen Winter, wir erinnern uns, war es ja das Streusalz.

Mehr Winterbilder finden Sie hier.

2011

Trister Januar in Wiste
Trister Januar in Wiste
Mit Jahresbeginn 2011 kletterten die Temperaturen dann über den Gefrierpunkt, am 6.1. bei Temperaturen um 0 °C vorübergehend von Eisregen und Blitzeis kompliziert.

Am 2./3. Februar kam es nochmals zu Eisregen mit vielen Verkehrsunfällen auch im Landkreis, im Großen und Ganzen bleiben die Temperaturen aber oberhalb des Gefrierpunktes und das Wetter von Regen, Wind und grauem Himmel geprägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.