Graureiher

Graureiher / Fischreiher an der Hamme
Graureiher an der Hamme (mehr Fotos …)

Graureiher, auch Fischreiher genannt (wissenschaftlicher Name Ardea cinerea), gehören wie die Störche -und interessanterweise auch die Neuweltgeier- zur Ordnung der Schreitvögel (Ciconiiformes). Ihr Bestand hat in Europa seit den 1970er-Jahren wieder deutlich zugenommen, selbst in Städten begegnet man ihnen immer öfter. Auch auf Spaziergängen im Teufelsmoor sind sie recht oft zu entdecken, meist schreckt man sie im Vorbeigehen unabsichtlich auf, wenn sie in einem der vielen Gräben versteckt ihrer Mahlzeit auflauern.

Mit einer Höhe von ca. 90 cm sind Graureiher knapp so groß wie Störche, ihre Spannweite liegt bei etwa 1.70 m. Sie sind hauptsächlich grau gefärbt mit weißem Gefieder vorne am Hals sowie auf dem Kopf. Markant sind die breiten schwarzen Augenstreifen und eine schmalere schwarze Fleckenreihe am Vorderhals. Im Flug halten sie den Kopf bis auf die Schultern zurückgezogen, der dadurch s-förmig gekrümmte Hals ermöglicht eine gute Unterscheidung von den größeren Kranichen mit ihrem vollständig gestreckten Körper.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.