QiN

Innenstadtbeleuchtung Osterholz-Scharmbeck
Der Kirchenplatz „strahlt“ in neuer Lampen-Optik
Standortmehr Fotos …

Die Quartiersinitiative Niedersachsen (QiN) ist ein erstmals 2007 vom Land Niedersachsen ausgelobtes Förderprogramm zur Stärkung der Innenstädte. Das Projekt WerkStadt Innenstadt in Osterholz-Scharmbeck war 2007 eine von 18 Initiativen, die ein Expertengremium aus insgesamt 45 eingereichten Vorschlägen für eine Förderung durch das Land Niedersachsen ausgewählt hat. Das Förderprogramm sieht vor, dass 40 % des jeweiligen Etats vom Land, 40 % von der Kommune und 20 % von privaten Investoren (in der Regel lokalen Einzelhändlern, Dienstleistern und Immobilienbesitzern) beigesteuert werden.

Das Projekt WerkStadt Innenstadt in Osterholz-Scharmbeck (vgl. Kurzprofil auf den Internetseiten der Quartiersinitiative Niedersachen) hat sich zum Ziel gesetzt, ein Netzwerk der Einzelhändler und Grundstückseigentümer rund um den Scharmbecker Markt und die Fußgängerzone Kirchenstraße zu schaffen. Als erster konkreter Projektschritt wurde aus dem Gesamt-Etat von € 100.000 ein neues Beleuchtungskonzept realisiert. Für ca. € 70.000 wurden etwa 50 alte Straßenlaternen in „Glockenoptik“ durch eine „moderne dezentere Variante“ ersetzt, die stromsparender (35 statt 80 Watt pro Lampe) und gezielter (nach unten statt in alle Richtungen) leuchten. Als weiterer Baustein des Konzepts sollen die Fassadenbeleuchtung verbessert und überflüssige Leuchtreklamen entfernt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.