iPhone: Akkulaufzeit mit iOS 8.4

iPhone Einstellungen Apple Music
Einstellungen: Apple Music zeigen
Das Ende Juni 2015 veröffentlichte iOS 8.4 hat vielen iPhone-Besitzern deutlich verkürzte Akku-Laufzeiten beschert. Mehrere Ursachen kommen in Frage, am häufigsten -so auch bei mir- ist der neue Streaming-Dienst Apple Music Schuld. Was kann man tun?

iPhone Einstellungen Apple Music
Einstellungen: Apple Music Connect
Wer Apple Music nicht benutzt, kann das Problem meist schnell beheben. Auch bei mir scheint alles wieder beim Alten, nachdem ich unter „Einstellungen/Musik“ den Punkt „Apple Music zeigen“ deaktiviert habe (s. Abb. links). Standardmäßig ist er aktiviert.

Möchte man Apple Music verwenden, sollte man zumindest probehalber das dort integrierte Apple Music Connect deaktivieren. Ein Fehler in der aktuellen Version von iOS 8.4 soll zu hoher Prozessorlast führen, wenn das eh‘ fragwürdige „soziale Netzwerk“ Connect zugehörige Interpretenseiten für die schon in der Bibliothek vorhandenen Songs und Alben sucht.

Als Abhilfe kann man entweder im Account unter „Folgen“ das „Automatisch folgen“ deaktivieren oder Connect komplett abschalten: „Einstellungen/Allgemein/Einschränkungen“ und dort Connect deaktivieren (s. Abb. rechts). Verzichtet man derart auf Connect, werden als Nebeneffekt übrigens auch wieder die eigenen Wiedergabelisten direkt in der Navigationsleiste angezeigt.

Unabhängig von den o. g. Einstellungen gilt natürlich, dass die tatsächliche Nutzung von Apple Music ebenso wie die eines anderen Streaming-Dienstes dem Akku mehr Leistung abverlangt als das Abspielen der im iPhone gespeicherten Musik. Außerdem führt derzeit ein zweiter Bug gelegentlich dazu, dass das Display bei der Musikwiedergabe nicht automatisch deaktiviert, sondern nur abgedimmt wird. Dann hilft vorerst nur die Standby-Taste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.