Corona-Wasserstand Landkreis Osterholz 19.11.2020

Corona-Zahlen Landkreis Osterholz
Neuinfektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: NLGA 19. Nov. 2020 09:00 Uhr - Vorsicht: Meldeverzug)

Leider keine guten Nachrichten heute. Auf den ersten Blick scheinen die Zahlen zwar im Trend zu liegen, die Details aber geben Anlass zur Sorge. Von den 26 Neu-Meldungen heute betreffen 19 den gestrigen Mittwoch, zwei den Dienstag, zwei den Montag, eine den Sonntag, eine den Freitag letzter Woche und eine den 6. Nov.(!). Damit gehen Inzidenzwert (heute 115,9) und 7-Tage-Mittel (18,9) leicht zurück und der Abwärtstrend bleibt intakt. Leider sind die Neuinfektionen jetzt aber fast ausschließlich bei älteren Mitbürgern aufgetreten, die Inzidenz bei >60-Jährigen hat sich auf 74 (+40) sprunghaft mehr als verdoppelt, während sie bei allen jüngeren Landkreisbewohnern deutlich zurückgegangen ist: 35-59-Jähre 92 (-44), 15-34 Jahre 146 (-50) und 0-14 Jahre 44 (-26). Ursache ist ein großes Infektions-Cluster in einer Osterholz-Scharmbecker Pflegeeinrichtung, wo allein in einer Wohngruppe mittlerweile 27 Bewohner infiziert sind.

Aktive Corona-Infektionen Landkreis Osterholz
Aktive Infektionen im Landkreis Osterholz (Quelle: Landkreis Osterholz zuletzt 19. Nov. 2020 13:15 Uhr)
Damit entwickelt sich Osterholz-Scharmbeck mit derzeit 111 aktiven Fällen zum Landkreis-Hot-Spot und liegt nach vielen Monaten der Beschaulichkeit mit 3,7 aktiv Infizierten/1.000 Einw. jetzt leider voll im Bundestrend (zum Vergleich: Deutschland 3,4 -Bremen 3,9 – Nds. 2,5). Mit 239 aktiven Fällen (+11) haben wir den bisherigen Höchststand zu verzeichnen, 8 von ihnen (±0) werden stationär behandelt.

1.952 (±0) Personen sind wegen Kontaktes zu einem Infizierten (Kontaktperson Kategorie 1) in häuslicher Quarantäne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.