OHZ – da geht was!

OHZ - da geht was
In den letzten Tagen scheint die mittlere Bahnhofstraße in Osterholz-Scharmbeck plötzlich aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht:

Eindeutig mal wieder der Zeit, ein kleines Resümee zu ziehen. Ich hatte ja im Dezember 2013 („Lichtblicke in OHZ?“) gewagt, eine Stimmungswende auszumachen. Als mir am Scharmbecker Markt das Reisestudio am Markt, Menada und Rossmann, in der Kirchenstraße die Umgestaltung bei Fluders und in der unteren Bahnhofstraße Aleco Zuversicht gegeben haben. Und was gab’s seither? Kirchenstraße 6 und 7 sind wiederbelebt, Menada und Wassili laufen wie am Schnürchen, Baugrundstücke in Osterholz-Scharmbeck gehen weg wie warme Semmel …

Unser OHZ
My2Cents: Nach einer bitteren Talsohle zu Beginn des aktuellen Jahrhunderts lebt die Stadt unverkennbar auf. Wer dafür keinen Blick hat und weiter rumjammern will, soll es ruhig tun. Meinethalben zu Hause oder einer seiner bevorzugten Locations. Oder aber er macht die Äuglein auf und trägt seinen Teil dazu bei, die zarten Pflänzchen des Aufschwungs gedeihen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.