Bahnhofstr. 67

1914 erwarb Uhrmachermeister Johann Späth die Immobilie von Kapitän Bruns für 14.000 Mark. (Quelle: Chronik von Osterholz-Scharmbeck Bd. I, R. Meenkhoff, 2004)

1935 übergab die Witwe von Johann Späth das Uhren-, Schmuck- und Silberwarengeschäft an ihren Sohn Hans Carl Späth.
1979 Geschäftsaufgabe des Dugena-Uhrenhauses (H. C. Späth), dafür eröffneten die „Tip-Top-Reinigung“ (Inh. H. D. Meyerdierk) und „dit und dat“.
1987 Eröffnung des Friseur-Salons Zuhal Cirak.
1988 eröffnete Ina Korritter die „Woll-Galeria“, 1992 übergab sie an Irmgard Lange. (Quelle: Chronik von Osterholz-Scharmbeck Bd. II, R. Meenkhoff, 2009)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.