Schmales Wasser

Schmales Wasser - Planungsskizze Landkreis Osterholz
Planungsskizze Landkreis Osterholz
Das Schmale Wasser (Standort) ist ein künstliches Gewässer links der Hamme, das 2008-2009 im Zuge des GR-Projektes Hammeniederung im Bereich der sog. Worpsweder Pferdeweiden angelegt wurde. Als Pendant zum weiter flussabwärts rechts der Hamme gelegenen Breiten Wasser soll so der ursprüngliche Verlauf der begradigten Hamme als „naturnaher Lebensraum“ entwickelt werden.

Das etwa 1 km lange und bis zu 200 m breite Gewässer mit Tief- und Flachwasserzonen sowie fünf kleinen Inseln bedeckt eine Fläche von ca. 11.5 ha, dazu wurden auf dem insgesamt 32 ha großen Areal etwa 70.000 m³ Erde ausgehoben. Zwei regulierbare Stauwerke verbinden das Schmale Wasser mit der Hamme, der „Einlass“ liegt etwa 300 m südwestlich und damit flussabwärts der Pionierbrücke an der Umbeck-Mündung. In das neue Gewässer mündet auch der Molkereigraben, der über einen neu angelegten Sammelgraben die meisten Kanäle der Pferdeweiden entwässert.

Die Kosten des Projektes in Höhe von 1.1 Mio € wurden zu 72.4 % vom Bundesumweltministerium, 16.51 % vom Nds. Ministerium für Umwelt und Klimaschutz und 11.09 % vom Landkreis Osterholz aufgebracht.

One Reply to “Schmales Wasser”

  1. Wie ich erst jetzt von dem Unfall mit dem Torfkahn zufällig erfuhr, hoffe ich führ den Betreiber, das der tragische Vorfall

    keinen negativen beziehungsweise einschränkende Maßnahmen nach sich ziehen wird. Alles Andere währe ein

    Schlag gegen die Traditon der Torfkähne, die ich sehr anmutig finde.

    Kpt. Janeba – Hirtl W. Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.