Kirchenstraße 18

Kirchenstrasse 18 in Osterholz-Scharmbeck
Dezember 2013 noch mit Eiscafé Durigon
Das Wohn- und Geschäftshaus in der Kirchenstraße 18 (früher Kirchenstraße 111) liegt in der Fußgängerzone von Osterholz-Scharmbeck. Das viele Jahre dort ansässige Eiscafé Durigon hat Ende 2013 seine Türen geschlossen, die Betreiber haben sich in ihr Eiscafé Dolomiti am Marktplatz (Marktstr. 9) zurückgezogen.

Das ursprüngliche Gebäude ließ Lothar Schindler 1910 abreißen und dafür das heutige Wohn- und Geschäftshaus mit Türmchen errichten, das etwas weiter zurück und damit in eine Flucht mit den Nachbarhäusern stand. Die Fa. Schindler & Co ist seit 1890 als Hersteller u. a. von Worpsweder Möbeln verzeichnet. 1921 lässt Lothar Schindler als Inhaber die Fa. „Raumkunstwerkstätte Worpswede Friedrich R. Blau Nachf.“ ins Handelsregister eintragen. (Quelle: Meenkhoff)

Bis 1929 hatte der Möbelfabrikant Schindler hier seine Verkaufsräume, wo u. a. die um die Jahrhundertwende sehr beliebten Worpsweder Möbel mit Binsengeflecht erhältlich waren. Danach residierte hier eine Filiale der Hamburger Lebensmittelkette Thams & Garfs. (Quelle: Siewert)

Lt. Stadtchronik hatte sich Josef Kaufold im Auftrag der Fa. Schindler & Co bereits 1926 um einen Verkauf der Immobilie samt Einrichtung und Holzlager „Wegen anderweitigen Unternehmens“ bemüht. In diesem Jahr wurde dann von F. W. Aukamp ein Schuhhaus eröffnet. (Quelle: Meenkhoff)

1967 zog die Drogerie Bruns von der gegenüberliegenden Nr. 15 in das Haus Nr. 18. 1999 musste das Gebäude nach einem Brand mit großem Sachschaden vollständig geräumt werden. (Quelle: Meenkhoff)

Siehe auch: Übersicht Kirchenstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.