2 Klicks für mehr Datenschutz

Die 2-Klick-Lösung als WordPress-Plugin
Die 2-Klick-Lösung als WordPress-Plugin
Jetzt habe ich sie wieder aktiviert, die Empfehlungs- oder Gefällt-mir-Buttons, mit deren Hilfe Sie Seiten auf teufelsmoor.eu bei facebook, google+ oder twitter weiterempfehlen können. Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, weil ich ein zwiespältiges Verhältnis zu den „Knöpfen“ habe. Mit der jetzigen „2-Klick-Variante“ glaube ich aber, einen guten Kompromiss gefunden zu haben.

Das Problem dieser Buttons ist, dass ihr Code bereits beim Öffnen der Seite, also auch ohne Klick auf den entsprechenden Button, Daten an facebook & Co überträgt. Ist der Anwender zu diesem Zeitpunkt bei facebook angemeldet, sei es auch nicht sichtbar im Hintergrund, so werden seine Daten (facebook-Name, IP-Adresse und die Adresse der vorher besuchten Webseite) an facebook übertragen. Ist er nicht angemeldet oder unterhält gar keinen facebook-account, so werden diese Daten bis zu zwei Jahre in einem Cookie gespeichert und können ggf. später von facebook ausgewertet werden. Was genau facebook als US-amerikanisches Unternehmen mit diesen Daten anstellt, bleibt erstens undurchschaubar und ist zweitens willkürlichen Modifikationen unterworfen.

Diese zu allem Überfluss kommerziellen Interessen dienende Speicherung meiner und Ihrer Internetgewohnheiten ist mir grundsätzlich unsympathisch. Da der nichtsahnende Nutzer zudem von dererlei Verwendung seiner Daten nicht in Kenntnis gesetzt wird, halten viele Datenschützer in Deutschland, allen voran Thilo Weichert vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, die Verwendung dieser Buttons für rechtswidrig. Ich hatte den „Gefällt-mir-Button“ deswegen vor einigen Monaten wieder entfernt.

Nachdem ich mich jetzt etwas ausführlicher mit der sog. „2-Klick-Lösung“ von c’t beschäftigt und einige WordPress-Plugins ausprobiert habe, sind die Button auf teufelsmoor.eu wieder vorhanden. Das Plugin von Sebastian vertrug sich nicht ganz mit dem Design-Thema Suffusion, lässt sich aber relativ einfach anpassen (height:155px für die social_share_privacy_area in der CSS-Datei). Das Plugin 2-click-social-media-button von H.-Peter Pfeufer konnte ich auch an Suffusion anpassen, vertrug sich aber nicht mit kPicasaGallery, welches ich aber zur Anzeige der bei Picasa gespeicherten Fotos benötige.

Die Button sind grundsätzlich zunächst deaktiviert, so dass keine Daten an facebook & Co übertragen werden. Erst wenn der Anwender 1x klickt, werden sie „scharf“ geschaltet. Ein 2. Klick führt dann erst die eigentliche Aktion durch, nämlich die Empfehlung der Seite im jeweiligen sozialen Netzwerk.

2 Antworten auf „2 Klicks für mehr Datenschutz“

  1. Hallo Jürgen,
    du kannst als Zwischenlösung versuchen, falls es dir gefällt, die Buttons oberhalb der Artikel anzeigen zu lassen.
    In dem Moment wenn du die Oben anzeigst sollte auch alles sichtbar sein, inklusive des Einstellungsmenüs.
    Ein Versuch ist es doch Wert?

    Grüße
    Sebastian

    1. Moin Sebastian, danke dir! Hatte es probiert, aber dann „zerlegt“ es mir auf merkwürdige Weise den Artikel-Slider auf der Titelseite, zeigt in dessen Textabschnitt auf einmal Quelltext des Plugins an … !?!? Aber vll. nehme ich die Titelseite vom 2-Klick-Plugin aus, dann müsste es gehen. Ich schau heut abend nochmal. Grüße, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.